Wir beraten Sie persönlich zu Ihrer Afrika-Reise: +49 761 611 667 0   |    info@elefant-tours.de
Facebook WhatsApp E-Mail Messenger Reddit Twitter

Sie möchten sich für den Newsletter anmelden und mit Neuigkeiten zu spannenden Afrika-Reisen auf dem Laufenden gehalten werden?

Veröffentlicht am 25. März 2024 von Juan Proll

Wann ist die beste Reisezeit für Kenia? Kenia im Oktober

Kenia ist mehr als nur das Mutterland der Safari. Neben seinen ganzjährig vielfältigen Safari-Optionen in einzigartigen Nationalparks und Wildschutzgebieten bietet das Land seinen Gästen unvergessliche Urlaubsmomente mit großartigen Bade-, Schnorchel- und Tauchgelegenheiten am Indischen Ozean sowie Wandermöglichkeiten im zentralen Hochland. Der Oktober ist einer der beliebtesten Reisemonate in Kenia. Was Reisen nach Kenia im Oktober bereit halten und warum sie so beliebt sind, erfährst du im heutigen Blog.

Kenia im Oktober – ein Überblick

Während Kenia sich bei leicht steigenden Temperaturen in den letzten trockenen Oktobertagen auf das Einsetzen der Regenzeit freut, kannst du besonders Folgendes erwarten:

  • Früh buchen: Die Hauptsaison klingt zwar ab, du solltest aber trotzdem so früh wie möglich buchen. Es mag etwas weniger los sein als im Juli und August, doch vor allem die erste Monatshälfte des Oktobers gilt weiterhin als Hochsaison.
  • Mühelos reisen: Selbst, wenn die Regenzeit gegen Ende des Monats im Anmarsch ist, bleibt der Oktober in der Regel weitestgehend trocken und ermöglicht müheloses Reisen zu den beliebten Safari-Gebieten, in die Bergwelten und zur Küste.
  • Opulente Tierwelt beobachten: Das Land geht dem Ende der Trockenzeit entgegen. Die Vegetation ist ausgedörrt und Tiere leichter zu entdecken. Außerdem ist das Wasser knapp, weshalb die Tiere sich zunehmend an den verbliebenen Trinkquellen sammeln, die meist gut einsehbar für Safari-Reisende sind.
  • Traumhafter Badeurlaub: Das ganze Jahr über herrschen beste Temperaturen für Badeurlauber*innen. Tolle Strände wie Diani Beach am Indischen Ozean erwarten dich ebenso wie wunderschöne vorgelagerte Unterwasserwelten für Tauch- und Schnorchelaktivitäten.
  • Abwechslungsreiche Kultur erleben: Kenias kulturelle Vielfalt ist jederzeit unübersehbar, wenn du im Land unterwegs bist. Im Oktober erweitern zwei Feiertage von nationaler Bedeutung die kulturellen Eindrücke.

Ob du nun kommst, um die Big Five zu sehen oder um schöne Wanderungen zu machen oder bei einem Badeurlaub zu entspannen: Kenia bietet im Oktober wunderbare Reiseerlebnisse. Ideal, um alle drei Varianten miteinander zu kombinieren und bestens erholt in den mitteleuropäischen Herbst zurückzukehren.

Zwei unserer Lieblingsreisen in Kenia im Oktober:

„Best of Kenia“-Safari

8 Tage Safari Kleinstgruppenreise Tented Camps & Lodges
Preis pro Person: ab 2.650 EUR im Doppelzimmer

8 Tage voll spannender Wildtierbeobachtungen erwarten Sie auf dieser geführten Lodge Safari durch Kenia. Sie reisen zu bestimmten Terminen mit deutschsprachigen Guides in einer Kleinstgruppe. Unterwegs erkunden Sie die Masai Mara, den Amboseli und den Tsavo West Nationalpark in Ihrem 4×4 Geländewagen. Die Reise endet an den tropischen Stränden des…

Kenia Fly-In Safari

7 Tage Fly-In Safari Individualreise Tented Camps
Preis pro Person: ab 5.560 EUR (bei 2 Personen)

Auf dieser luxuriösen Safari erleben Sie aufregende Tiersichtungen, abwechslungsreiche Aktivitäten und zauberhafte Momente in Kenias beeindruckender Wildnis. In privaten Big Five Schutzgebieten und hochwertigen Camps genießen Sie Exklusivität, Service und Gastfreundschaft, ohne in Eile zu sein. Eine Reise für Genießer und Safariliebhaber.

Klima und Wetter im Oktober in Kenia

Noch ist Trockenzeit in Kenia im Oktober. Aber die Kleine Regenzeit steht unmittelbar bevor und erste kurze Schauer erfrischen das Land gerne schon mal gegen Monatsende.

Temperaturen

Das Land am Äquator zeigt zwar im Verlauf eines Jahres wenig Temperaturvarianz, aber dafür regionale Unterschiede. An den Küstenorten und Stränden in der Umgebung von Mombasa, Malindi oder Lamu steigen die Temperaturen im Oktober tagsüber auf um die 28° C, während sie nachts nur sehr wenige Grade herunterkühlen (auf ca. 22° C). In den südöstlich gelegenen Safari-Highlights wie Tsavo Nationalpark, Amboseli Nationalpark oder Masai Mara Nationalreservat liegen die Tagestemperaturen tagsüber nur leicht niedriger bei um die 25° C. Aber es kühlt sich nachts deutlicher ab als an der Küste (auf etwa 11° C). Dagegen spielen im und am Rift Valley die Höhenunterschiede eine ausschlaggebende Rolle. Hier schafft die Temperaturnadel tagsüber den Sprung auf 20° C und mehr, fällt nachts auf 11° C und in den Berghöhen eines Mount Kenya noch tiefer.

Mt Kenia im Oktober Wolken

Outdoor- und Strandaktivitäten

Für Wanderungen am Lake Naivasha, im Hell‘s Gate Nationalpark, auf dem Mount Longonot oder dem Mount Kenya ist der Oktober insgesamt immer noch hervorragend trocken. Eine Regenjacke dabei zu haben, kann aber dennoch hilfreich sein, da unvorhergesehene Niederschläge schnell mal möglich sind.

Wer zum Sonnenbaden, Schwimmen, Schnorcheln oder Tauchen an die Küste zum Indischen Ozean fährt, trifft es gut. Diani Beach, zum Beispiel, ist leicht erreichbar und lädt auf ca. 11 km weißem Sandstrand sogar zu Spaziergängen in den Sonnenaufgang ein. Vor der Küste liegt eine paradiesische Unterwasserwelt mit herrlichen Korallen und faszinierenden Meerestieren, darunter Walhaie, Mantarochen und andere Ozeanikonen. Trekking, Safari und Strandurlaub lassen sich hier wunderbar miteinander kombinieren.

Strand Meer Diani Beach

Du willst mehr über Kenia-Reisen erfahren?

Wir beraten dich gerne. Melde dich bei uns!

Ist der Oktober in Kenia eine gute Reisezeit für Safaris?

Der große Vorteil einer Safari in Kenia im Oktober: Es ist weniger los! Das gilt für Menschen und auch für die Mücken. Allerdings gehen die Hochsaison und gleichzeitig die Trockenzeit in diesem Monat zu Ende. Viele Besucher*innen finden es entweder schon zu trocken oder zu regengefährdet. Tatsächlich ist das Wetter aber meist gut und sind die Tierbeobachtungen exzellent. Gründe dafür sind

  • die fortgeschrittene Trockenheit, welche die Vegetation verkümmern lässt und mehr freie Sicht bietet und
  • die immer weniger werdenden Wasserquellen, an denen sich die Tiere zunehmend sammeln.

Sollte es jetzt mal kurz regnen, fühlt es sich eher an wie ein erfrischendes Glas Wasser in der Wüste.

Sonnenuntergang Masai Mara

Die Great Migration der Gnus hat zwar größtenteils bereits ihre Weiterreise zurück in den Serengeti Nationalpark angetreten, aber noch immer ist die Masai Mara ein guter Ort, um die immer noch große Anzahl von Nachzüglern zu bewundern. Deswegen kann es hier auch noch deutlich voller sein als in den anderen Parks wie dem Tsavo East Nationalpark mit seinen rot gepuderten Elefanten oder dem Amboseli Nationalpark mit seiner beeindruckenden Kulisse vor dem Kilimandscharo. Auch die etwas individueller mit touristischen Interessen umgehenden Conservencies, wie zum Beispiel die wegen ihrer Nashörner so bekannte Ol Pejeta Conservation Area, sind hervorragende Optionen. Hier sind geführte Wanderungen, nächtliche Pirschfahrten und andere Angebote in einer Big Five Landschaft möglich.

Tiersichtungen in Kenia im Oktober

Selbst im allgemein trockenen und sehr beliebten Samburu Nationalreservat wäre ein kleiner Regenschauer eher ein Erlebnis als ein Ärgernis. Die großen Elefantenherden und wenig scheuen Leoparden würde es ganz sicher freuen. Hierher kommen die Leute vor allem wegen der sogenannten ‚Samburu Five‘: dem Beisa-Oryx, der Netzgiraffe, dem Grevy-Zebra, dem Somali-Strauß und der Gerenuk-Giraffenantilope.

Kenia im Oktober – die nationalen Feiertage

Wenn man als Tourist in einem Land unterwegs ist, bekommt man von seinen Feiertagen in der Regel wenig mit. Kenia im Oktober bietet aber gleich zwei nationale Feiertage, die euch unterwegs ein bisschen von der Landeskultur näherbringen können. Da ist der Huduma Day am 10. Oktober und der Mashujaa Day am 20. Oktober.

Am Huduma Day geht es vor allem um die Dienste des Landes für seine Menschen und die Dienste der Menschen für ihr Land. Der Tag soll einen, das Miteinander und die Kommunen stärken. Gemeinsame Aktivitäten für das Wohl und die Entwicklung der Gemeinschaft sind angesagt. Mashujaa Day ist der Heldentag, der all denen gewidmet ist, die im Kampf um Kenias Unabhängigkeit involviert waren oder sich im unabhängigen Kenia für den Aufbau und die Entwicklung stark gemacht haben.

Kenia im Oktober genießt die letzten Wochen der Trockenzeit und die Vorfreude auf die Regenzeit. Es ist ein lohnenswerter Reisemonat, weil weniger Menschen unterwegs sind, die aber noch ganz von den Vorzügen der Trockenzeit profitieren. Für weitere Rückfragen und Unterstützung bei der Planung deiner Kenia-Reise stehen wir gerne bereit. Dank unseres engen Kontaktes zu unserer Tochterfirma in Kenia wissen wir über die aktuelle Lage immer gut Bescheid. Also melde dich bei uns! Dein Traum, unsere Expertise – Dein ganz individuelles Kenia-Erlebnis.