Wir beraten Sie persönlich zu Ihrer Afrika-Reise: +49 761 611 667 0   |    info@elefant-tours.de

Mount Meru Besteigung: Trekking Reisen in Tansania

Bergwanderung auf den Mt Meru

Bekannt als der zweithöchste Berg Tansanias ist der Mount Meru mit seinen 4566m gleichzeitig auch der fünfthöchste Gipfel Afrikas. Auf einer Mount Meru Besteigung wandern Sie durch unterschiedliche Vegetationszonen und können in den unteren Regionen auch Wildtieren begegnen. Sein charakteristisches Aussehen verdankt der Mt Meru einem heftigen Ausbruch, der vor ca. 250.000 Jahren stattfand. Dabei büßte der Berg seine vollständige östliche Seite ein.

Mount Meru Besteigung

Gut zu wissen für Ihre Mt Meru Besteigung

Unser Tochterunternehmen vor Ort in Tansania führt alle Mount Meru Besteigungen durch. Bei unseren Kollegen wissen wir Sie in den besten Händen! Bevor es los geht, treffen Sie unseren Operations Manager zu einem ausführlichen Briefing. Auf Ihrem Weg zum Gipfel werden Sie von professionellen und erfahrenen Guides und einem Ranger des Nationalparks begleitet. Ihr Gepäck wird von Portern getragen und ein geschulter Koch sorgt für die nötige Stärkung. Sie müssen kein erfahrener Bergsteiger sein, sollten aber eine gute Fitness und unbedingte Trittfestigkeit mitbringen, um die mehrstündigen und teils steilen Etappen zu meistern und zu genießen. Auf einer Mt Meru Besteigung erwarten Sie:

Durchdachte Tourplanung

Privat oder in einer Kleingruppe

Professionelle Bergmannschaft

Leitung durch Guides unseres Tochterunternehmens

Abgeschiedenheit und Zeit in der Natur

Weniger Wanderer als auf dem bekannteren Mt Kilimanjaro

Beeindruckende Landschaften

Verschiedene Vegetationszonen & Blick auf den Kilimanjaro

Unsere Trekkingtour auf den Mt Meru

Mt Meru Trekking

6 Tage Trekkingreise Gruppenreise Camping & Hotel
Preis pro Person: ab 1.160 EUR  

Besteigen Sie auf dieser 4-tägigen Trekking Tour den zweithöchsten Berg Tansanias: den Mt Meru. Sie wandern durch beeindruckende Landschaften und genießen Abgeschiedenheit und Ruhe. Viele Bergsteiger nutzen diese Tour auch als Vorbereitung auf den Kilimanjaro.

Alle Trekkingreisen Anzeigen

Highlights auf einer Mount Meru Besteigung

  • Verschiedene Vegetationszonen
    Die landschaftlich wunderschöne Route führt Sie während der viertägigen Wanderung durch unterschiedliche Vegetationszonen: Von dichtem Bergregenwald über Heide- und Moorlandschaft durch eine beeindruckende Steinwüste bis zum Gipfel.
    Verschiedene Vegetationszonen auf einer Mt Meru Besteigung
  • Chancen auf Tiersichtungen
    Der Mt Meru liegt im Arusha Nationalpark, Heimat von vielen Wildtieren. In den unteren Berghängen können Sie Ausschau nach Büffeln, Elefanten, verschiedenen Antilopen, Affen und Vögeln halten. Zu Ihrer Sicherheit ist ein bewaffneter Ranger des Nationalparks als Teil der Bergmannschaft auf der Wanderung dabei.
    Tiersichtungen auf einer Mt Meru Besteigung in Tansania
  • Beeindruckende Ausblicke
    Besonders am Gipfelmorgen beeindruckt bei gutem Wetter der Blick auf den Mt Kilimanjaro vom Socialist Peak auf 4566 Metern Höhe. Die Wälder und Savannen des Arusha Nationalparks liegen Ihnen hier zu Füßen.
    Blick auf den Kilimanjaro während einer Mount Meru Besteigung
  • Übernachtung in Berghütten
    Auf einer Mt Meru Besteigung übernachten Sie in Berghütten und sind so nachts vor Kälte und Nässe geschützt. Da insgesamt weniger Wanderer auf dem Mt Meru unterwegs sind, sind auch die Berghütten weniger besucht. Verpflegung und Kochequipment werden gestellt; Sie müssen nur einen warmen Schlafsack mitbringen oder vor Ort ausleihen.
    Mount Meru Besteigung Übernachtung in Berghütten
Verschiedene Vegetationszonen auf einer Mt Meru Besteigung
Tiersichtungen auf einer Mt Meru Besteigung in Tansania
Blick auf den Kilimanjaro während einer Mount Meru Besteigung
Mount Meru Besteigung Übernachtung in Berghütten

Gästefeedback

„Die Besteigung des Mt. Meru war für mich eine echte Herausforderung (auch wenn ich mich an sich für sportlich halte), aber am Ende wurden wir mit einem grandiosen Ausblick auf den Kili und überhaupt auf die afrikanische Landschaft belohnt.“

Hedda Stegemann

Beste Reisezeit für eine Mount Meru Besteigung

Obwohl Sie auf einer Mount Meru Besteigung in schützenden Berghütten übernachten, sollten Sie Ostafrikas Regenzeit zwischen April und Mai für eine Wandertour meiden. Mehrstündige tägliche Wanderetappen im Regen zu absolvieren, erschwert den Aufstieg und lässt gleichzeitig die Stimmung sinken. Stattdessen empfehlen wir eine Mt Meru Besteigung in den Monaten Januar und Februar oder zwischen Juli und Oktober. Dies sind die trockenen und wärmeren Monate. Dennoch muss am Berg zu jeder Jahreszeit mit Regen gerechnet werden. Die Wetterverhältnisse können sich sehr schnell ändern. Neben den wasserfesten Wanderschuhen sollten Sie deshalb unbedingt eine Regenjacke und -hose im Tagesrucksack dabeihaben. Die landschaftlich beeindruckenden unterschiedlichen Vegetationszonen machen die Kleiderwahl nicht immer einfach: von tropisch-schwül in den unteren Bergregionen, bis Eis und Schnee am Gipfel ist alles dabei. Wir empfehlen daher, mehrere Lagen an Kleidung anzuziehen, die Sie unterwegs an- und wieder ausziehen können.