FacebookTwitterYouTube

Gästebuch

Wir freuen uns immer sehr über Feedback von unseren Gästen. Alle Besucher kommen mit neuen Eindrücken aus Afrika zurück und viele sind von den schier endlosen Weiten, von der beeindruckenden Tierwelt, den einzigartigen Landschaften und den freundlichen Menschen beeindruckt. Lesen Sie hier einige Erfahrungsberichte und Erlebnisse die wir von unseren Gästen erhalten haben. …

Wolfgang Stelzle

besuchte Tansania im Rahmen unseres Kilimanjaro Trekkings: Machame Route und anschließend das Neptun Pwani aus Sansibar
24.03.2017

Hallo Frau Stepien und Elefant-Tours team

wir sind gestern aus Tansania bzw. Sansibar zurückgekommen.

Hiermit möchten wir, Barbara Meyer und ich, Wolfgang Stelzle uns ganz herzlich bei ihnen für die tolle Organisation unserer unvergesslichen Reise bei ihnen bedanken.

Es hat alles super geklappt!

Die Transporte, der Service am Berg usw. alles war bzw. ist zu unserer vollsten Zufriedenheit gelaufen.

HERZLICHEN DANK dafür.

Es war die absolut richtige Entscheidung die Machame Route zu wählen.

Optimale Höhenanpassung, sensationelle Eindrücke vom Kilimanjaro, natürlich dass wir alle fünf auf dem Gipfel stehen durften und gesund wieder im Tal angekommen sind.

stelzle1

Darüber sind wir Frau Barbara Meyer, Frau Viktoria Stranzinger, Herr Karl-Herrmann Süß, Herr Niclas Neff und ich, Wolfgang Stelzle sehr sehr glücklich!

Besonders erwähnenswert ist unserer Meinung nach das Hotel in Moshi (Shah Moutain Inn).

Das Personal ist sehr bemüht und die Küche ausgezeichnet. Wir haben die Tage dort alle sehr genossen.

Außerdem äußerst positiv zu erwähnen ist die Bergcrew. Mit größter Sorgfalt und Souveränität haben sie uns am Berg begleitet und unterstützt. Wir haben uns zu jeder Zeit sicher gefühlt und wurden sehr gut versorgt. Danke an Brighton und seine Männer.

Nicht vergessen darf ich den Service von Elefant-Tours vor Ort!

DANKE CHRISTIAN!!!

Auf Sansibar haben wir uns dann richtig gut erholt.

Perfekter Strand, der indische Ozean und unser super schickes Hotel taten ihr übrigens, um uns die Tage dort zu versüßen.

Vielen Dank nochmal.

Gruß

Wolfgang Stelzle


Flora Sommer und Armin Künstler

besuchten Tansania im Rahmen unserer Best of Tansania Lodge Safari und im Anschluß das Spice Island Resort auf Sansibar und dort auch das Kholle House in Stone Town
15.03.2017

Liebe Frau Stepien,

seit gestern Vormittag wieder zurück in Köln – voller Bilder und Eindrücke und sehr glücklich!

Ich wollte Ihnen nur eine kurze Rückmeldung schicken: Es war eine großartige Reise, ganz, ganz toll, und Ihnen auch vielen herzlichen Dank für die Organisierung – alles hat prima geklappt, die Unterkünfte waren auch alle so unterschiedlich und alle toll!!!!

Mit all den Tieren hatten wir auch ein unglaubliches Glück, und wir möchten auch ganz ausdrücklich noch sagen, dass unser Guide Daniel (leider wissen wir nur den Vornamen……) absolut super war!!!!!!!! Zu meiner eigenen großen Begeisterung wusste er auch alle Tiernamen und die der vielen unterschiedlichen Vögel, die wir im Laufe der Fahrten gesehen haben, ganz großartig!!!!!

Nochmals: Vielen Dank! Es war phantastische Urlaubsreise! Haben Sie vielen Dank!

Es grüßen herzlich aus Köln (der Frühling hält auch hier so allmählich Einzug),
Flora Sommer und Armin Künstler


Gerd

besuchte Namibia im Rahmen einer individuellen Mietwagenrundreise
13.03.2017

Ja, wir können schon sagen- wir sind ein bisschen namibiasüchtig. Nachdem wir 2015 das erste mal mit einer Elefant- Tours Kleingruppenreise und dem Guide Juan Proll (liebe Grüße an dieser Stelle) für 10 Tage das Land bereisten, war für uns klar, wir kommen wieder.

mueller1

Und da wir es nicht erwarten konnten, ging es schon 2016 erneut nach Windhoek. Frau Wehrle hat uns bei der Auswahl der Lodges gut beraten und die nötigen Buchungen durchgeführt. Mit einem befreundetem Paar bestiegen wir unseren Mietwagen und konnten so den Norden des Landes (Erongogebirge, Etosha Nationalpark, Okavango, Caprivistreifen und Waterberg) bereisen.

mueller2

Aller guten Dinge sind drei und so sind wir auch in diesem Februar wieder nach Namibia aufgebrochen. Nachdem die Reiseroute (diesmal die Süd Tour) klar war, unterbreiteten wir Frau Wehrle unsere Vorschläge. Da leider nicht alle Lodges verfügbar waren, fand diese aber guten Ersatz für uns. So wurde auch unsere letzte Reise, eine Fahrt durch wunderschöne Landschaften, zu traumhaften Lodges. Auch dieses mal war es wieder so, dass die Eindrücke zum Teil so gewaltig waren, dass man diese erst zu Hause so richtig wahrnimmt.

mueller3

Und so verabschieden wir uns vorerst von Afrika. Vermutlich nicht für immer.


Klaus Kunde-Neimöth

besuchte Tansania im Rahmen unserer Tanzania – The Wild Side Camping Safari
03.03.2017

Tansania – The Wild Side, 20. bis 27. Januar 2017

Eine wirklich tolle Tour. Der große Vorteil im Vergleich zu anderen Anbietern: Die Route verläuft nicht auf der Hauptstrecke von Arusha über Ngorongoro Krater in die Serengeti, sondern nimmt Kurs auf das im Norden gelegene Gate der Serengeti, mit einem Zwischenstopp am Lake Natron.

kunde-neimoeth1

In der Serengeti fehlte für einen Abstecher zum Mara-Fluss an der kenianischen Grenze leider die Zeit, doch mit dieser kleinen Ausnahme hatte man nach zweieinhalb Tagen doch das Gefühl den größten Teil dieses fantastischen Nationalparks gesehen zu haben.

kunde-neimoeth2

Wir sind mitten in der Great Migration gelandet, mit tausenden von Gnus und Zebras, und haben in wenigen Stunden – Kompliment an den Guide (und seine Augen!) – viele Löwen, drei Leoparden (plus ein Leopardenbaby) und drei Geparden gesehen.

kunde-neimoeth3

Und als Bonus dann sogar noch einen Wüstenluchs im Ngorongoro Krater. Der Koch war spitze, die Zelte groß und geräumig und die Campingplätze alle sehr schön gelegen.


Seite 1 von 7812345...102030...Letzte »

Comments are closed.