Wir beraten Sie persönlich zu Ihrer Afrika-Reise: +49 761 611 667 0   |    info@elefant-tours.de
Facebook WhatsApp E-Mail Messenger Reddit Twitter

Sie möchten sich für den Newsletter anmelden und mit Neuigkeiten zu spannenden Afrika-Reisen auf dem Laufenden gehalten werden?

Veröffentlicht am 10. Juni 2024 von Juan Proll

Auf Safari in Botswana im November

Exklusivität und einzigartige Safari-Erlebnisse sind die besonderen Merkmale Botswanas. Doch kommt es zu der Frage, wie Botswana im November ist, so lautet die spontane Antwort darauf: unberechenbar. Denn im November beginnt offiziell die Regenzeit. Mehr dazu im heutigen Blog.

Was dich in Botswana im November erwartet: unberechenbare Bedingungen

Botswana, das Land der Kalahari, ist das ganze Jahr über stark dürrebetroffen. Daher kann Botswana im November so heiß und trocken sein, wie der Oktober auch. Oder er bringt bereits den ersten Regen, denn eigentlich ist im November in Botswana der Beginn der Regenzeit. Spannend sind jene Tage, an denen sich die Feuchtigkeit erhöht und sich am Nachmittagshimmel ein dichtes Wolkenband zusammenstaut. Ob es nun regnet oder nicht, verrät nicht einmal das Licht. Zumindest kühlt es die zunehmend heißer werdenden Temperaturen herunter, die tagsüber nun weit über die 30°C-Marke schießen können und sich nachts auf etwas unter 20°C einpendeln. Und manchmal folgt tatsächlich ein kurzer Schauer.

Botswana im November

Solange es im November nicht regnet, sind weiterhin großartige Tiersichtungen möglich. Die immense Trockenheit in dieser Zeit bedeutet allerdings für Reisende, dass ein gleichzeitiges Genießen von Wasser- und Landaktivitäten nur noch in sehr wenigen Camps im Okavango Delta und im Chobe Nationalpark möglich ist. Mit Einsetzen des Regens wird es dann nicht nur schnell grüner, sondern beginnen vor allem die wandernden Arten, wie die Elefanten oder Büffel, sich immer mehr zu verteilen. Immerhin gibt es eine novembertypische Veränderung, die nicht unberechenbar ist: deutlich fallende Preise in den meisten Unterkünften.

Zwei unserer Lieblings-Safaris in Botswana im November:

Faszination Botswana

8 Tage Safari Kleinstgruppenreise Tented Camps & Lodges
Preis pro Person: ab 3.550 EUR im Doppelzimmer

Aufregende Erlebnisse unter Botswanas Wildtieren erwarten Sie auf dieser deutschsprachigen Botswana Safari. Von Ihrem Fensterplatz aus erkunden Sie den Chobe Nationalpark auf Pirschfahrten und Bootsafaris. Erleben Sie die für Safaris bekannte Savuti Region und das Moremi Game Reserve – eine unvergessliche Reise in 8 Tagen.

Stilvolles Botswana

10 Tage Fly-In Safari Individualreise Tented Camps & Guest Lodges
Preis pro Person: ab 5.230 EUR im Doppelzimmer

Handverlesene Lodges und Camps in beeindruckender Natur erwarten Sie auf dieser 10-tägigen Botswana Luxus Safari per Kleinflugzeug. Neben den Victoria Falls reisen Sie in den Chobe Nationalpark, zum Moremi Game Reserve und in das Okavango Delta. Ein exklusives Erlebnis für Safariliebhaber.

Safari-Erlebnis: Wasser- und Landaktivitäten vereint

Botswanas Einzigartigkeit im Vergleich zu den meisten Safari-Destinationen des Kontinents ist die Möglichkeit, nicht nur im Auto oder zu Fuß auf Pirschfahrten zu gehen, sondern es auch vom Wasser aus, in einem Boot oder Mokoro (Einbaum) zu können. Die Serondela Sektion des Chobe Nationalparks gehört zum Beispiel zu diesen traumhaften Möglichkeiten. So trocken es im Rest des Landes auch sein mag, so bleibt der Chobe River die Oase des Nordostens. Ob mit dem Land Cruiser entlang der Ufer oder mit dem Boot durch die Gewässer – immer entdeckst du faszinierende Tierwelt. Ob wassertrinkende Elefanten, Dung fressende Paviane, Gras fressende Flusspferde, sonnenverwöhnte Krokodile oder nach Löwen Ausschau haltende Giraffen – sie alle sind Teil dieser beeindruckenden Wildnis mit ihrem paradiesischen Panorama.

Elefanten im Chobe River

Auch im UNESCO-Weltnaturerbe Okavango Delta gibt es ganzjährig Möglichkeiten, Land- und Wasseraktivitäten zu kombinieren. Das Juwel unter ihnen ist Chief’s Island. Es ist die größte Insel im Delta (ca. 70 km x 15 km), die sowohl Boots- beziehungsweise Mokoro-Touren als auch Bushwalks und Land Cruiser Safaris möglich macht. Hier kannst du sogar den Big Five begegnen, also Elefanten, Löwen und Leoparden, Büffeln und Nashörnern. Nachdem viele Nashörner gewildert und die meisten Überlebenden umgesiedelt wurden, ist Chief’s Island die letzte Bastion im Okavango Delta für die massiven Hornträger. Die auf ihnen herumpickenden Madenhacker sind nur ein Beispiel der bewundernswerten Vogelwelt, die im Delta unterwegs ist. Zu ihnen gehören der Schreiseeadler, der ‚Jesus-Vogel‘ (African Jacana), der Marabu und so bunte Flügelträger wie die Racken, Eisvögel und Bienenfresser.

Okavango Delta im November

Botswana im November: Salzpfannen und Kalahari-Sand

Unweit des Makgadikgadi Pans Nationalparks liegt der Nxai Pan Nationalpark. Doch von salzverkrusteten Pfannen ist in Botswana im November nicht viel zu sehen. Die skurrilen Landschaftspanoramen sind mehr geprägt von wasserlosen fossilierten Pfannen, die in Gras und Akazieninseln gehüllt sind. Hast du Glück und der Regen hat bereits eingesetzt, dann siehst du hier schon bald die ersten herwandernden Gnus, Zebras und Konsorten, die sich am frischen Gras schadlos halten. Vielleicht siehst du auch gleich die ersten Jungtiere der Saison, die in den folgenden Wochen ihren Lebensbeginn meist unter krachenden Gewittern erleben. Aber Achtung: mit dem Regen werden die Parkwege schnell zu einer abenteuerlichen Herausforderung. Ein Grund mehr für eine unserer geführten Touren, bei denen erfahrene Guides hinterm Steuer sitzen.

Makgadikgadi Pans Gnus

Auch im Central Kalahari Game Reserve könnte der Regen schon eingesetzt haben und damit vor allem in der Umgebung des Deception Valleys bereits Feier-Stimmung für die hereilende Tierwelt verbreiten. Hier geht für dich ohne Vierradantrieb nichts, um durch die tiefen Sandpisten hindurch die Partymeile zu erreichen. In der startenden Regenzeit wächst auch schnell die Abenteuerqualität auf den Straßen in dieser ohnehin schon faszinierenden Kalahari-Landschaft. Und sollte es vielleicht mal doch zu abenteuerlich werden, so empfehle ich einen Besuch bei den San, die dir in ihrem angestammten Lebensgebiet bereitwillig viel von ihrer jahrtausendealten Kultur zeigen: Buschmedizin, Schöpfungsgeschichten und Jagdtechniken zeugen von ihrem unglaublichen Wissen und ihrer Überlebensfähigkeit.

Mit uns Botswana entdecken.

Melde dich bei uns!

Was dich in Botswana im November erwartet: haben oder nicht haben

So unberechenbar Botswana im November ist, so sehr ist er auch nur für Reisende geeignet, die sich gerne überraschen lassen. Der Monat ist nichts für Fotografen, die verlässlich kontrastreiche Landschaftsaufnahmen machen wollen. Er ist nichts für Astronomen, die einen klaren nächtlichen Sternenhimmel erwarten. Safari-Reisende, die das Okavango Delta einmal in all seiner Pracht mit seinen unzähligen Kanälen und kleinen Inseln sehen wollen, kommen im November zu spät. Safari-Freunde mit der Ambition, große Tierwanderungen in den Salzpfannen und der Kalahari zu sehen, sind möglicherweise noch zu früh dran.

Wenn du aber gerne mitnimmst, was kommt, und du über blauen Himmel und Sonnenschein genauso glücklich bist wie über eines dieser legendären Wildnis-Gewitter. Wenn du dich über jedes gesehene Tier, ob von den Big Five oder den Big Others, freuen kannst und noch dazu preisgünstig in einer Zeit urlauben möchtest, wo wenig Reisende im Land unterwegs sind, dann gehörst du zu den Menschen, die im November eine tolle Zeit haben werden.

Sonnenuntergang Botswanareise im November

Doch für alle gilt, dass am Ende des Tages die Unterkunft auf dich wartet, deren Qualität so gut ist, dass sie alle Freude verstärkt und alle Enttäuschung schnell von dir nimmt. Von der Terrasse bei einem Sundowner oder Wolkenupper in die Weite oder auf Tiere an der Wasserstelle oder auf die Dünen der Kalahari zu schauen, macht aus jedem noch so unterschiedlich erlebten Tag einen unvergesslichen Moment.

Wir stehen gerne für Rückfragen und Unterstützung bei der Planung deiner Botswana-Reise bereit, egal ob auf einer geführten Gruppenreise, einer geführten Privatreise oder einer Selbstfahrer*in-Tour. Dank unseres engen Kontaktes zu unserer Tochterfirma in Botswana wissen wir über die aktuelle Lage immer gut Bescheid. Also melde dich bei uns! Dein Traum, unsere Expertise – Dein ganz individuelles Botswana-Erlebnis.