Wir beraten Sie persönlich zu Ihrer Afrika-Reise: +49 (0) 761 611 667 0   |    info@elefant-tours.de

Veröffentlicht am 1. August 2022 von Juan Proll

La Réunion – Wann ist die beste Reisezeit?

La Réunion ist mit ihrer üppigen Natur ein Paradies für Aktiv-Urlauber*innen. Weiße Traumstrände, tropische Wälder, faszinierende Wasserfälle und beeindruckende Vulkanlandschaften laden Reisende zum Wandern und Bewundern ein. Wann dafür die beste Reisezeit ist, darüber klärt euch der heutige Blog auf.

Cirque de Mafate La Réunion Reisezeit
Der Cirque de Mafate – zu jeder Jahreszeit eines der beliebtesten Fotomotive auf La Réunion. Für Wanderungen gilt die Trockenzeit zwischen Mai und November als die beste Reisezeit.

La Réunion – ein Stück Europa in Afrika

Das Inseljuwel im Indischen Ozean ist ein Stück Europa in Afrika. Hier spricht man Französisch und zahlt man mit Euro. Das französische Übersee-Department liegt etwa 9.386 km in südöstlicher Richtung vom Pariser Charles-De-Gaulle-Flughafen entfernt. Hier bietet sie ein idyllisches Plätzchen im Mascarene-Archipel circa 700 km östlich von Madagaskar und 200 km südwestlich von Mauritius. Die französische Trauminsel erblickt hier vor etwa 3 Millionen Jahren das Licht der Welt. Gewaltig taucht sie mit ihrem Vulkan Piton des Neiges aus den Tiefen des Meeres empor und erhebt sich heute 3.070 m über dem Meeresspiegel.

In den Millionen Jahren danach toben sich natürliche Kräfte ungehemmt auf der Insel aus und kreieren ein spektakuläres Panorama aus Kraterlandschaften, Hochebenen, Talkesseln und Flussgräben. Sogar ein Vulkan-Ableger entsteht. Auf 2.632 m Höhe ist der Piton de la Fournaise zwar nur der kleinere Bruder. Aber dafür gilt er als einer der aktivsten Vulkane der Welt mit über 50 Eruptionen seit 1950. In diesem Jahr lieferte er vor allem Anfang Januar atemberaubende Bilder überschwappender Glut und strömender Lava.

Seit ihrer Besiedlung Mitte des 17. Jahrhunderts gibt sich die Naturwilde aber milde, … jedenfalls die meiste Zeit. Sonst wäre ein Zusammenleben mit den Menschen auf kleinem Raum nicht denkbar. Also nimmt sich der Piton de la Fournaise weiterhin die Freiheit, kleinere Eruptionen auszuleben. Dafür verzichtet er auf „pyrotechnisch-spektakuläre“ Gas-Explosionen und spuckt nicht irgendwelche Lava in alle Himmelsrichtungen – zumindest bisher. Die Einheimischen nehmen es locker. Für sie sind die Ausbrüche ein Schauspiel. Geht es los, informieren sie sich untereinander in einem Tweet: #VolcanLePété.
Auf Deutsch heißt das soviel wie: „Der Vulkan furzt.“

Du willst mehr über La-Réunion-Reisen erfahren?

Wir beraten gerne. Melde dich bei uns!

Urlaub auf La Réunion – Wann ist die beste Reisezeit?

Heute sind knapp 42 Prozent der rund 2.503 km² großen Insel als Nationalpark und UNESCO-Weltnaturerbe geschützt. Alpines Berggelände, Urwälder, Flüsse und Sandstrände bieten beste Voraussetzungen für einen abwechslungsreichen Urlaub. Wenn jetzt noch das Wetter verlässlich mitspielen würde … Ja, wenn …

Tatsächlich fühlt sich eine Vielzahl von Mikroklimata in dem tropisch-sommerfeuchten Land heimisch. Sie sorgen unter anderem im Osten für rekordträchtige Regenfälle und im Westen für fast steppenartige Verhältnisse. Diejenigen, die hier auf der Grenze dieser beiden Klimazonen stehen, könnten – zumindest theoretisch – das besondere Erlebnis haben, dass die eine Körperhälfte völlig durchnässt wird, während die Haut auf der andere Seite zu einem knackigen Braun gart. Mit einem Auge seht ihr den Wald vor lauter Regen nicht, mit dem anderen Auge könnt ihr den schönsten Sonnenuntergang beobachten.

Strandurlaub Jahreszeit La Réunion

Jahreszeiten und beste Reisezeit auf La Réunion: Monat für Monat

Zwei Jahreszeiten lassen sich auf der Insel unterscheiden:

  • Zwischen Januar und März ist Regenzeit. Es fällt so viel Regen über das Land, dass man denken könnte, der Regen hat mit der Insel noch eine Rechnung offen.
  • Von Mai bis November ist Trockenzeit. Das heißt erst einmal, es ist trockener als sonst. Denn im östlichen Teil und in den Ausläufern des Vulkans kann es auch in der Trockenzeit zu massiven Niederschlägen kommen.

Der April und Dezember sind Übergangsmonate und für Wetterspekulanten ein Glücksspiel: Es kann sehr regnerisch aber auch sehr trocken sein.

Insgesamt ist es das ganze Jahr über recht mild. In der wärmeren Jahreszeit von November bis April, der Sommer auf der Südhalbkugel entspricht der Winterzeit in Europa, liegen die durchschnittlichen Tag-Nacht-Temperaturen zwischen 21° und 31° C im Küstenbereich und zwischen 10° und 24° im Bergland auf 1.000 m.

In der kalten Jahreszeit von Mai bis Oktober bewegen sich die durchschnittlichen Tag- und Nachtunterschiede zwischen 17° und 28° C auf Meereshöhe und zwischen 8° und 21° C auf 1.000 m. Winterfröste sind in größeren Höhen möglich. Aber obwohl der Piton des Neiges übersetzt „Gipfel des Schnees“ bedeutet, entspricht dies sehr selten der Wirklichkeit.

Abgesehen von Winterfans ist hier also sowohl für Sonnenanbeter*innen wie auch für Regentänzer*innen ein attraktives Wetterangebot vorhanden.

La Réunion Urlaub – das Klima und touristische Angebote

Die kleine, überschaubare Insel bietet ihren Gästen ein insgesamt mildes Klima. Wenn der Regen hier auch seinen Arbeitsplatz zu haben scheint, so sind die atemberaubenden Vulkanlandschaften, die über 900 km Wanderwege mit ihren unzähligen Wasserfällen, die einsamen Buchten, die weißen und grasbewachsenen sowie mit Palmen gesäumten Strände dennoch das ganze Jahr über sehenswert. Für Aktiv-Urlauber*innen gilt die Trockenzeit zwischen Mai und November als beste Reisezeit für La Réunion.

Hier erfährst Du mehr über unsere Trekking- und Wanderreisen auf La Réunion

Aktivurlaub Trockenzeit La Réunion
Wanderurlaube sind eine der beliebtesten Aktivitäten auf La Réunion. In der kühleren Trockenzeit (Mai bis November) hast Du die besten Chancen, beim Wandern nicht nass zu werden.

Wandern im nördlichen Teil des Nationalparks und Wandern im südlichen Teil gehören zu den Hauptattraktionen auf La Réunion. Zumindest wenn es nicht gerade aus allen Rohren schüttet. Tauchen ist zwar ganzjährig möglich. Es bietet sich aber vor allem zwischen Juni und November vor der Westküste an. Dann lassen sich Mauern, Korallengärten, Höhlen oder sogar einige Schiffswracks am besten sehen. Aber auch Surfen, Mountainbiking, Reiten, Canyoning oder Paragliding sind Aktivoptionen trotz weitestgehend unberechenbarer Klimaverhältnisse.

La Réunion ist Frankreichs Perle im Indischen Ozean. Ihr eigenwilliges Wetter ist Teil ihrer Attraktivität, ihre Schönheit unbeschreiblich. Ein Besuch lohnt sich. Wir stehen daher gerne für Rückfragen und zur Unterstützung bei der Planung eures La-Réunion-Abenteuers bereit. Also melde dich bei uns! Dein Traum, unsere Expertise – Dein ganz individuelles La-Réunion-Erlebnis.