Wir beraten Sie persönlich zu Ihrer Afrika-Reise: +49 (0) 761 611 667 0   |    info@elefant-tours.de

Veröffentlicht am 6. September 2021 von Juan Proll

Was macht eine Kenia Safari so besonders? – Die kleinen Dinge des großen Abenteuers

Eine Safari durch das Masai Mara Nature Reserve, den Amboseli und Tsavo West National Park bis an die Küste von Diani Beach gehört ohne Zweifel zu den „Best of Kenya“. Wie aber auch vermeintliche Nebensächlichkeiten zum „Best of“ beitragen und eine Kenia Safari zu einem ganz besonderen Erlebnis machen, davon handelt mein heutiger Blog.

Kenia Safari besonders Fahrzeug hinter Elefanten
Eine Elefantenherde in der Masai Mara – ein besonderer Moment auf Pirschfahrt in Kenia

Wer sich in Kenia auf eine „Best of Safari“ begibt, erwartet vor allem eine einzigartige Tierwelt in einer von Akazienbäumen geprägten und von Masai bewohnten Landschaft bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen. Schon diese Erwartungen werden häufig weit übertroffen: Kenias Tierwelt ist spektakulär, die Landschaft vielerorts „typisch Afrika“ und die Begegnungen mit den Menschen herzöffnend. Und ja, es kann sogar heiß werden.

Doch häufig sind es erst die Feinheiten und vermeintlichen Nebensächlichkeiten, die einen großen Anteil am besonderen Erlebnis haben. Was ich damit meine? Seht hier:

Best of Kenia und der Weg in die Wildnis

Fährt man nach der Landung in Nairobi durch die von Menschen und Autos dominierte Stadt, dann kann man zunächst einmal nur hoffen, dass dahinter auch noch Wildnis kommt. Das quirlige Leben dieser Großstadt. Der teilweise chaotisch wirkende Straßenverkehr, in dem es an Ampeln und Schildern zur Vorfahrtsregelung zu fehlen scheint und wo auch noch alle links fahren. Dazu die beeindruckenden Hochhäuser und einschüchternden Slums. Und dazwischen rund 4 Millionen Einwohner*innen, die diese Stadt überbevölkert erscheinen lassen. All das mag in einem fremden Land aufregend und exotisch wirken. Auf jeden Fall aber macht es noch einmal so richtig deutlich, wie sich ein Leben in der Zivilisation anfühlt und warum man ihr gerne mal entfliehen will.

Und tatsächlich: Irgendwann verschwinden die Hochhäuser, dünnen sich die Autos aus und tauchen vermehrt Akazienbäume auf. Auf dem Weg zur Masai Mara verwandelt sich auch der globale Schmelztiegel von Menschen in die kulturgeformte Welt der Masais. Man spürt förmlich die Veränderung, die Erleichterung und die einkehrende innere Harmonie.

Nairobi Skyline was macht Kenia Safari besonders
Schon an den Außengrenzen der Millionenstadt Nairobi erwartet euch die Natur.

Besondere Begegnungen in Kenia: das Volk der Masai

Die Masai sind das bekannteste Volk in Kenia und Tansania. Sie bestehen aus verschiedenen Gruppen, deren Sitten und Gebräuche sehr unterschiedlich sein können. Die Masai leben vor allem im Süden des Landes. Sie sind erkennbar an ihren roten Gewändern und dem Perlenschmuck. Ihre Männer waren einst als Krieger bekannt, zu deren Tradition unter anderem gehörte, einen Löwen zu töten, um ihre Stärke und Männlichkeit zu beweisen. Doch sie sind auch eine alte pastorale Kultur. Als solche sind sie heute bemüht, in friedlicher Koexistenz mit der wilden Natur ihrer Umgebung die lebenswichtigen Gräser und Gewässer als Weideland und Wasserquellen für ihr Vieh zu nutzen.

Es ist gerade die Begegnung mit dieser „Andersartigkeit des Seins“, der Wahrnehmung Jahrhunderte alter Traditionen, die uns gewollt oder ungewollt auch Momente der Reflektion über unser eigenes Dasein bescheren: wie wir leben, unseren Alltag gestalten und welche Rolle Zeit und Tempo darin einnehmen. Für einen Moment lassen wir uns streicheln von der Naturverbundenheit der Menschen hier und ihrer Gelassenheit im Umgang mit den täglichen Herausforderungen. Ein bisschen fühlt es sich an, wie in einem Heilbad, wo magische Quellen dem Körper und Geist wieder neue Kraft einflößen.

Highlight Kenia Safari Masai bushwalk
Auf einem Bush Walk mit einem lokalen Masai Guide außerhalb des Amboseli Nationalparks bekommt ihr einen besonderen Einblick in die kenianische Kultur.

Besonders gute Aussichten: im Land Cruiser mit Pop-up-Dach unterwegs

Die Begegnungen mit der Tierwelt in der Masai Mara, dem Amboseli und Tsavo West Nationalpark sind atemberaubend. Wer noch dazu das Glück hat, in der Masai Mara die Big Migration von Millionen von Gnus sowie Hunderttausenden von Zebras und verschiedenen Antilopen am Marafluss miterleben zu können, ist fürs Leben „geflasht“. Zu erleben, wie sie den Fluss überqueren, ohne dabei in die fressbereiten Mäuler ausgehungerter Krokodile zu springen, ist einfach etwas Besonderes. Aber keine Sorge: dieses Naturreservat ist auch ohne das Big Migration Spektakel eine fantastische Welt der Tiere.

Das Entscheidende bei den Fahrten durch die Highlight-Parks des Landes ist, all die Wildtiere in ihren natürlichen Habitaten erleben zu können. Und doch ist es eine scheinbare Kleinigkeit, die hier noch einmal den Riesenunterschied ausmacht: das hochstellbare Dach des Land Cruisers, in dem ihr unterwegs seid.

Nun sitzt ihr nicht mehr nur an eurem Fensterplatz mit eingeschränkter Sicht durch die begrenzte Scheibenöffnung, sondern ihr könnt stehen und einen unverbauten und luftigen 360° Panoramablick genießen. Es fühlt sich einfach freier und naturverbundener an als hinter Glas. Es ist, als würde man mit der präsenten Tierwelt direkten Kontakt aufnehmen. Den roten Elefanten von Tsavo könnt ihr nun geradewegs in die neugierigen Augen schauen. Einer Giraffe könntet ihr sogar den Hals kraulen, wenn sie nur nah genug an euch herankäme.

Besonders Kenia Reise Safarifahrzeug Fenster
Die besten Aussichten bei Pirschfahrten habt ihr vom Aufstelldach eures Toyota Land Cruisers aus.

Ein Highlight auf deiner Kenia Reise: die einladenden Unterkünfte

Eigentlich sind die Unterkünfte auf unseren Safari-Touren nur zum Übernachten mit Abendessen und Frühstück gedacht. Aber keine dieser Unterkünfte auf unseren Strecken begnügt sich mit der Erfüllung einfachster Anforderungen. Sie alle versuchen, ihrerseits zu verführen und sie tun es erfolgreich: Landschaftlich toll gelegene, mit supernettem Personal und stilvollen Einrichtungen ausgestattete sowie sensationell ausgerichtete Anlagen bereiten allen Gästen einen großartigen Empfang am Abend und einen fast qualvollen Abschied am Morgen. Aber es sind genau diese Erfahrungen, welche die Eindrücke und Erlebnisse des Tages komplettieren und zu einem Traumpaket formen.

Basecamp Masai Mara Kenia Zelte
Kleine und persönliche Unterkünfte wie das Basecamp Masai Mara am Talek River machen eine Kenia Safari so besonders.

Besondere Erinnerungen festhalten: die Fotomania

Doch damit nicht genug. Denn wer auch immer mit Handykamera oder Fotoapparat unterwegs ist, muss sich wahrscheinlich zum Abschalten und Zurücklehnen zwingen. Wer das nicht schafft, sollte genügend Magnesium dabei haben und schlucken, um den Finger, der den Auslöseknopf bedient, vor Erschöpfungskrämpfen zu bewahren. Ob in den Parks oder zwischen den Parks, ob bei Tagesanbruch oder nach dem Sonnenuntergang, ob Tierwelt, Landschaft, oder Sternenhimmel: das Panorama ist überwältigend, die Kamera im Dauereinsatz. Jedenfalls, wenn die Wetterbedingungen es erlauben.
Aber wie sehr leben doch die Reiseerlebnisse in solchen Bildern weiter! Und wie großartig fühlt es sich an, von den eigenen Fotos wieder und wieder berührt zu werden! Sie sind wie Futter für unsere Erinnerung.

Der Amboseli Nationalpark zum Beispiel ist bekannt für seine ganz besondere Hintergrund-Kulisse: die malerischen Formen und Farben des Kilimandscharo, des höchsten Bergs Afrikas. Sie lenken nur allzu gerne mal von der Suche nach Tieren ab. Wieder und wieder fühlt man sich herausgefordert, zwischen sich und diesem prächtigen Vulkangebilde einige Akazienbäume und majestätisch daher schreitende Elefanten auf das Foto zu bekommen. Am besten noch im Lichte der aufgehenden oder untergehenden Sonne. Häufig entwickeln Bilder auf diese Weise noch eine ganz eigene Geschichte, die wie mit unsichtbarer Tinte über dem Foto geschrieben scheint.

Weitere Beispiele sind die paradiesische Schönheit von Diani Beach mit seinem endlos weißen Sandstrand am Indischen Ozean oder die Gras- und Blumenlandschaften in und um Lake Naivasha, in der Flusspferde und Wasserböcke grasen. Sie nicht nur mit den eigenen Augen zu sehen, sondern sie noch dazu aus einer sehr persönlichen Perspektive zu fotografieren, verhilft dem Moment zu einer gewissen Unsterblichkeit. Wie Urlaubsjuwelen können die Bilder in der Erinnerungsschatulle aufbewahrt und jederzeit hervorgeholt werden.

Highlight Kenia Safari Sonnennutergang Masai Mara
Ein Sonnenuntergang in der Masai Mara – so schön er anzusehen ist, so schnell ist er auch schon wieder vorbei.

Abenteuer gemeinsam erleben: die Gruppe mit ihrem Guide

Ob in einer privaten oder zusammengewürfelten Gruppe unterwegs. In beiden Fällen gilt: Eine Gruppe ist mehr als die Summe seiner Einzelpersonen!

Das Gruppenerlebnis – ob mit Familie, Freunden oder Fremden – macht die Reise sehr häufig zu einem besonderen Erlebnis. Das gemeinsam Erlebte, die Gespräche, die Zeit des Zusammenseins führen nur allzu gerne zu besonderen Momenten der Geborgenheit in der Gemeinschaft. Es sind genau diese Menschen, die eigentlich am besten verstehen, was in bestimmten Situationen passiert ist, warum es so schön oder so gefährlich war und wie man sich so oder anders in diesen Augenblicken gefühlt hat.

Auch die Guides spielen hier häufig eine wichtige Rolle. Sie sind es, welche die verschiedenen Fragmente einer Reise zu einem Gesamtbild zusammenführen. Sie helfen, Land und Kultur zu sehen, besonderes Tierverhalten zu verstehen und einheimisches Leben in interessante Perspektiven zu drehen. Und wie sehr trägt es doch zur Entspannung der Reisegruppe bei, sich um nichts kümmern zu müssen, weil ihr Guide Chauffeur*in, Reifenwechsler*in, Übersetzer*in, Beschützer*in und Entertainer*in in einer Person ist.

Alles in allem können also eine ganze Reihe von vermeintlichen Kleinigkeiten zum „Best of“ beitragen. Entscheidend ist letztendlich das Genießen können. Kenias Safariwelt ist voller Highlights und bietet eine Menge Genussmöglichkeiten. Die Best of Kenia Tour ist ein Beispiel. Sie garantiert Erinnerungen fürs Leben. Für Rückfragen und Unterstützung bei der Planung deiner Kenia-Reise stehen wir gerne bereit. Dank unseres engen Kontaktes zu unserer Tochterfirma in Kenia wissen wir über die aktuelle Lage immer gut Bescheid. Also melde dich bei uns! Dein Traum, unsere Expertise – Dein ganz individuelles Kenia-Erlebnis.