FacebookTwitterYouTube

14-4650Fotoreise Namibia mit Wolfgang Veeser

14-tägige Fotosafari, ÜN in festen Unterkünften

Jetzt Anfragen

Code: ET14NAMFOT

Von: Windhoek

Bis: Windhoek

Teilnehmerzahl: 4-6

Preis: 4.650 EUR p.P. im DZ

Einzelzimmerzuschlag: 500 EUR

Begeben Sie sich mit uns auf eine vielseitige Fotosafari durch Namibia. Highlights wie die Namib Wüste mit ihren berühmten Sossusvlei Dünen, Swakopmund mit Spuren der ehemaligen Kolonialzeit, die größte Robbenkolonie Afrikas, das faszinierende Erongo Gebiet und das Twyfelfontein UNESCO Weltkulturerbe bieten sensationelle Fotomotive. Beim mehrtägigen Aufenthalt im Etosha Nationalpark steht die Tierfotografie im Fokus.

Begleitet werden Sie von unserem Foto-Guide Wolfgang Veeser. Für seine Landschaftsaufnahmen sucht er immer außergewöhnliche Schauplätze und Lichtstimmungen. Pflanzen fotografiert er bevorzugt mit geringer Schärfentiefe mit weichem oder Gegenlicht. Bei Tieren ist es ihm wichtig, diese in ihrer natürlichen Umgebung, in Interaktion oder einem arttypischen Verhalten zu zeigen. Naturfotografie bedeutet für ihn Unsichtbares sichtbar zu machen. Entsprechend ist diese Fotoreise so geplant, dass Sie die fotografischen Highlights zu optimalen Tageszeiten genießen können. Art und Umfang Ihrer Fotoausrüstung sind für diese Reise weniger von Bedeutung als der Spaß an der Fotografie und die Neugier auf fremde, atemberaubende Fotomotive. Ein Stativ sowie ein Telezoomobjektiv mit größerer Brennweite erhöhen jedoch die Chancen auf eine sehr gute Fotoausbeute. Wolfgang betreut Sie direkt an der Kamera und wird Sie in allen Belangen der Fotografie unterstützen. Außerdem erhalten Sie hilfreiche Tipps in Theorie und Praxis und profitieren bei gemeinsamer Bildbesprechung.

PDF Tourverlauf_ET14NAMFOT_Fotoreise Namibia_Safari_14Tage

Tag 1-7 | Namibia

  • Namib Wüste: Sossusvlei Dünen, Dead Vlei, Sesriem Canyon, Wüstental der 1000 Hügel
  • Swakopmund: Stadt mit deutscher Geschichte, Stadtrundgang
  • Cape Cross: Größte Robbenkolonie Afrikas, raue Küstenlandschaften
  • Erongo Gebiet: Spitzkoppe, Erongo Fels- und Buschlandschaft

 

Tag 8-14 | Namibia

  • Damaraland: Versteinerter Wald, Felsgravuren von Twyfelfontein (UNESCO-Weltkulturerbe), Orgelpfeifen, Damara Living Museum, Grootberg Pass
  • Etosha Nationalpark: Pirschfahrten zur Wildbeobachtung und Tierfotografie
  • Waterberg Plateau Park: Plateau Wanderung

Tag 1 | Ankunft Windhoek, Namibia

Fahrstrecke ca. 50 km, reine Fahrzeit ca. 1 Stunde

Nach Ihrer Ankunft am Flughafen in Windhoek und nach der Erledigung der Einreiseformalitäten werden Sie von Ihrem Transferfahrer begrüßt. Fahrt zum gebuchten Gästehaus in Windhoek, wo Sie nach dem Einchecken Zeit haben, sich ein wenig auszuruhen und frisch zu machen. Am Nachmittag werden Sie von Ihrem Foto-Guide Wolfgang Veeser und unserem Tour Guide begrüßt. Im Rahmen einer kleinen Stadtrundfahrt lernen Sie die Christuskirche, den Tintenpalast und die ehemalige Kaiserstraße kennen. Im Anschluss erfolgt ein gemeinsames Abendessen im Joe‘s Beerhouse (optional und nicht im Tourpreis enthalten). Übernachtung im Casa Piccolo Guesthouse.

 

Tag 2 | Windhoek, Namibia – Namib Wüste, Namibia

Fahrstrecke ca. 300 km, reine Fahrzeit ca. 5-6 Stunden

Sobald das Gepäck im Safarifahrzeug verstaut wurde, verlassen Sie Windhoek und fahren in Richtung Südwesten. Ihr Tagesziel ist das Elegant Desert Camp, das Ihr Ausgangspunkt für Ausflüge zu den riesigen Wanderdünen des Sossusvlei in der Namib Wüste ist. Am Nachmittag haben Sie Zeit, sich auf dem Gelände der Lodge zu entspannen oder sich auf dem gut markierten Wanderweg die Beine zu vertreten. Abendessen und Übernachtung im Elegant Desert Camp außerhalb des Parks. Die malerische Umgebung bietet eine romantischen Fotokulisse im Sonnenuntergang.
Frühstück | Abendessen

 

Tag 3 | Namib Wüste, Namibia – Sossusvlei – Namib´s Valley, Namibia

Fahrstrecke ca. 330 km, reine Fahrzeit ca. 5-6 Stunden

Früher Aufbruch mit dem Allradfahrzeug in die Wüste Namib, die älteste Wüste der Welt. Sie erklimmen eine der riesigen Dünen, um den Ausblick über die unendliche Weite der Wüste festzuhalten. Das Dead Vlei sowie der Seriem Canyon bieten Ihnen ebenfalls exzellente Fotomotive. Am frühen Nachmittag erfolgt die Weiterfahrt nach Norden zu Ihrer nächsten Unterkunft. Die rustikale Lodge liegt auf einer Anhöhe mit einzigartigem Ausblick auf das Namib‘s Valley, das Wüstental mit tausend Hügeln. Übernachtung in der Namib‘s Valley Lodge.
Frühstück | Abendessen

 

Tag 4 | Namib‘s Valley, Namibia – Swakopmund, Namibia

Fahrstrecke ca. 230 km, reine Fahrzeit ca. 3 Stunden

Die Terrasse der Lodge lädt ein, dass morgendliche Farbenspiel fotografisch festzuhalten. Nach einem stärkenden Frühstück führt Sie Ihre Reise nach Walvis Bay mit einem Fotostopp an der Lagune. Dort stolzieren mit etwas Glück einige Flamingos vor Ihre Linse. Später erreichen Sie Swakopmund, wo Sie nachmittags einen Stadtrundgang auf den Spuren der Kolonialgeschichte unternehmen. Deutsche Backwaren, deutsche Architektur sowie die noch oft gesprochene deutsche Sprache sind Überbleibsel aus der Geschichte. Zum Abendessen besuchen Sie eines der Restaurants (optional und nicht im Tourpreis enthalten). Übernachtung im Sandfields Guesthouse.
Frühstück

 

Tag 5 | Swakopmund, Namibia – Cape Cross, Namibia

Fahrstrecke ca. 150-200 km, reine Fahrzeit ca. 3-4 Stunden

Morgens geht es mit Wolfgang Veeser und einem lokalen Guide in die Dünen ganz nach dem Motto: „Die Wüste lebt“. Freuen Sie sich darauf, die kleinen Lebewesen im Sand wie Geckos, rollende Spinnen, Skorpione, Eidechsen, Chamäleons, Echsen und eine Vielfalt von Käfern abzulichten. Am frühen Nachmittag verlassen Sie Swakopmund und fahren entlang der Küste bis nach Cape Cross. Dort fotografieren Sie die riesige Robben-Kolonie und besichtigen das Kreuz des Seefahrers Cão. Wenn die Zeit ausreicht, unternehmen Sie einen Abstecher für ein paar Kilometer weiter in Richtung Norden, um noch eines der Schiffswracks auf einem Bild festzuhalten. Abendessen und Übernachtung in der Cape Cross Lodge.
Frühstück | Abendessen

 

Tag 6-7 | Cape Cross – Erongo, Namibia

Fahrstrecke ca. 290 km, reine Fahrzeit ca. 5 Stunden

Zum Sonnenaufgang bieten der raue Atlantik und das endlose Dünenmeer ein dramatisches Fotomotiv. Nach dem Frühstück führt Sie die Reise ins Inland zur Spitzkoppe, bekannt als „das Matterhorn von Namibia“. Verschiedene Felsformationen und Felskugeln können abgelichtet werden. Später erreichen Sie Ihre Unterkunft für die kommenden zwei Nächte. Am nächsten Vormittag erkunden Sie die beeindruckende Umgebung zu Fuß. Hier vereinen sich die verschiedenen Ökosysteme aus Wüste, Fels- und Buschlandschaft. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Sie nächtigen zweimal in der originellen Erongo Wilderness Lodge.
Frühstück | Abendessen

 

Tag 8 | Erongo, Namibia – Twyfelfontein, Namibia

Fahrstrecke ca. 280 km, reine Fahrzeit ca. 5 Stunden

Nach einem zeitigen Frühstück geht es weiter nach Norden. Sie passieren den mächtigen Brandberg und steuern den „versteinerten Wald” mit seinen über 200 Millionen Jahre alten mineralisierten Baumstämmen an. Das Weiteren dürfen natürlich Highlights wie die Felsgravuren von Twyfelfontein und die „Orgelpfeifen“ in keinem Fotoalbum fehlen. Übernachtung in der Twyfelfontein Country Lodge.
Frühstück | Abendessen

 

Tag 9 | Twyfelfontein, Namibia – Damara Museum – Hobatere Reservat, Namibia

Fahrstrecke ca. 300 km; reine Fahrzeit ca. 5 Stunden

Frühmorgens besuchen Sie das Damara Living Museum. Die Damara zählen zu einem Stamm der Ureinwohner Namibias und waren einst Jäger und Sammler. Sie lebten aber auch von der Zucht von Rindern, Ziegen und Schafen. Zur Kolonialzeit konnten sich die Damara durch ihre lose Stammesstrukturen nie wirklich durchsetzen. Das ist auch einer der Gründe, warum ihre Kultur heute kaum mehr existiert bzw. tatsächlich gelebt wird. Das Living Museum soll Besuchern die Möglichkeit bieten, einen Einblick in diese „verlorene Kultur“ zu erhalten und festzuhalten. Im Anschluss führt Sie Ihre Reise weiter über den spektakulären Grootberg Pass, der zum Fotostopp einlädt. Auf dem Weg erfolgt ein Großeinkauf bei Kamanjab für die bevorstehenden Safaritage mit Grillabenden. Später erreichen Sie Ihr Quartier für die Nacht, die Hobatere Lodge.
Frühstück | Abendessen

 

Tag 10-11 | Hobatere Reservat, Namibia – Etosha Nationalpark, Namibia

Fahrstrecke Tag 10: ca. 300-350 km; mehrstündige Pirschfahrten im Park
Fahrstrecke Tag 11: mehrstündige Pirschfahrten im Park

Der heutige Tag beginnt ebenfalls früh. Durch das Galton Gate auf der Westseite fahren Sie in den Etosha Nationalpark. Der Park wurde 1907 gegründet und ist einer der attraktivsten Nationalparks des südlichen Afrikas. In den kommenden Tagen stehen die Wildbeobachtungen und Tierfotografien im Vordergrund. Sie pirschen sich vom Westen des Parks in Richtung Osten bis zum Halali Camp durch, um Elefanten, Nashörnern, Giraffen, verschiedene Antilopenarten, Löwen und mit etwas Glück Leoparden zu fotografieren. Sie nächtigen zweimal im Halali Camp innerhalb des Parks. Hier können Sie am Abend an der beleuchteten Wasserstelle mit etwas Glück einige Tiere beobachten. Für die zwei Tage innerhalb des Parks ist mittags ein Picknick vorgesehen. Abends werden Sie gemeinsam mit Wolfgang Veeser und Ihrem Tour Guide grillen.
Frühstück | Mittagessen | Abendessen

 

Tag 12 | Etosha Nationalpark, Namibia

Fahrstrecke: mehrstündige Pirschfahrten im Park

Nach Sonnenaufgang und einem stärkenden Frühstück brechen Sie wieder auf zur „Foto-Jagd“. Die Salzpfanne, die sich kilometerweit nach Osten erstreckt, bietet Ihnen mit den durchwandernden Herden von Impalas, Gnus, Oryx und Zebras eine atemberaubende Fotoleinwand. Am späten Nachmittag verlassen Sie den Etosha Nationalpark durch das Von Lindequist Gate. Sie übernachten im Mushara Bush Camp.
Frühstück | Mittagessen | Abendessen

 

Tag 13 | Etosha Nationalpark, Namibia – Waterberg Plateau Park, Namibia

Fahrstrecke ca. 330 km; reine Fahrzeit ca. 5 Stunden

Nach den vielen Safarieindrücken der letzten Tage führt Sie Ihre Fotoreise in Richtung Süden. Sie stoppen unterwegs in der Nähe von Grootfontein, um den Hoba-Meteoriten zu besichtigen. Danach steuern Sie das Waterberg Plateau an. Der gigantische Tafelberg ist mit seinem über 45.500 Hektar großen Natur- und Wildschutzgebiet ein wichtiger Wasserspeicher Namibias und zugleich Heimat vieler Tierarten. Je nach Ankunftszeit geht es am frühen Nachmittag zu Fuß hinauf zur Hochterrasse. Der schweißtreibende Aufstieg wird mit einer atemberaubenden belohnt. Übernachtung im Waterberg Restcamp innerhalb des Parks.
Frühstück | Abendessen

 

Tag 14 | Waterberg Plateau Park, Namibia – Windhoek, Namibia

Fahrstrecke ca. 320 km; reine Fahrzeit ca. 4 Stunden

Nach einem gemütlichen Frühstück erfolgt die Rückfahrt zum Ausgangspunkt Ihrer Tour: Windhoek. Je nach Ihren individuellen Plänen für die Weiterreise werden Sie zum Flughafen oder zu einer Unterkunft Ihrer Wahl in Windhoek gebracht. Verabschieden Sie sich von Wolfgang Veeser und unserem Tour Guide – totsiens – bis zum nächsten Mal.
Frühstück

 

Hinweis | Teilnehmerzahl: mindestens 4, maximal 6 Personen. Bei Fragen kontaktieren Sie das Elefant-Tours Team.

 

Enthaltene Leistungen:
  • Transport in 4×4 Safarifahrzeugen (Landcruiser mit Klappdach, 6 Fenstersitzplätze pro Fahrzeug)
  • Professioneller, deutschsprachiger Fahrer/Tour Guide
  • Fotografische Betreuung durch Wolfgang Veeser
  • 13 Übernachtungen in Lodges, Gästefarmen und Gästehäusern
  • Mahlzeiten wie angegeben
  • Alle Nationalparkgebühren

 

Nicht enthaltene Leistungen:

  • Flüge (national und international)
  • Getränke und Mahlzeiten, die nicht angegeben sind
  • Optionale Aktivitäten, Trinkgelder, persönliche Ausgaben
  • Private Reiseversicherungen