FacebookTwitterYouTube

08-1730Kenia – The Wild Side

8-tägige Safari, Camping

Jetzt Anfragen

Code: ET08KENCAM

Von: Nairobi

Bis: Mombasa

Teilnehmerzahl: 2-7 pro Fahrzeug

Preis: 1.730 EUR

Einzelzeltzuschlag: 100 EUR

Verbringen Sie auf dieser Camping Safari acht Tage in Kenias freier Natur. In einer Kleinstgruppe von nicht mehr als sieben Reisenden besuchen Sie im Toyota Land Cruiser Geländewagen einige von Kenias beliebtesten Nationalparks. Zauberhafte Momente unter Wildtieren erwarten Sie in der Masai Mara, im Amboseli und im Tsavo Nationalpark. Auf einer Walking Safari und einer Wanderung sind Sie ganz nah dran und sehen, fühlen und riechen Kenias Flora und Fauna. Nachts schlafen Sie in Ihrem Zelt zu den Geräuschen des nächtlichen Buschs ein. Eine Safari für Naturliebhaber!

PDF  Tourverlauf_ET08KENCAM_Kenia-The-Wild-Side_Camping-Safari_8Tage

Tag 1-8 | Kenia

  • Kleinstgruppenreise im 4x4 Geländewagen mit aufklappbarem Dach, Fensterplatz garantiert
  • Masai Mara Game Reserve: Pirschfahrten, die Big Five, Ausflug an den Mara River
  • Lake Naivasha: Walking Safari auf Crescent Island, Flusspferde am Lake Naivasha
  • Amboseli Nationalpark: Pirschfahrten, große Elefantenherden, Sicht auf den Mt Kilimanjaro
  • Tsavo East Nationalpark: Pirschfahrten, größter Nationalpark Kenias, “rote” Elefanten
  • Tsavo Conservancy: Wildtierkorridor, Wanderung in den Marungu Hills

Tag 1 | Nairobi – Masai Mara Game Reserve

Fahrstrecke: ca. 280 km; reine Fahrzeit ca. 6-7 Stunden

Nach einem kurzen Briefing brechen Sie gemeinsam mit Ihrem Guide und Ihren Mitreisenden im Geländewagen zu Ihrer Entdeckungsreise auf. Das Ziel des ersten Tages: die bezaubernde Masai Mara. Unterwegs können Sie die spektakuläre Aussicht auf die Weiten des Great Rift Valley genießen, bevor es weiter in das Land der Masai geht. Am frühen Nachmittag kommen Sie in der Masai Mara an und brechen zu Ihrer ersten Pirschfahrt auf. Sie werden überrascht sein, wie viele Tiere Sie bereits an Ihrem ersten Safaritag sehen! Halten Sie Ausschau nach Löwen, Elefanten, Giraffen und Antilopen. Wenn die Sonne langsam unter geht, machen Sie es sich in Ihrem Camp kurz Außerhalb des Game Reserves gemütlich. Ihre erste Nacht im Busch werden Sie so schnell nicht vergessen – lauschen Sie dem nächtlichen Buschkonzert, während hoch am Himmel die Sterne glitzern.
Mittagessen | Abendessen

 

Tag 2 | Masai Mara Game Reserve

Fahrstrecke: Pirschfahrt im Park

Mitten in der Natur wird nicht ausgeschlafen – zu Vogelgezwitscher und der aufgehenden Sonne erwacht das Camp. Ein ganzer Tag auf Pirschfahrt erwartet Sie! Nach einem leckeren Frühstück haben Sie jede Menge Zeit, die entlegenen Ecken dieses spektakulären Game Reserves zu erkunden. Wenn Sie die Mara während der Great Migration besuchen, können Sie mit etwas Glück beobachten, wie Gnus und Zebras den Mara River überqueren, in dem hungrige Krokodile auf Beute lauern. Doch zu jeder Jahreszeit leben in der Mara unzählige Tiere: nicht nur die Big Five, sondern auch Nilpferde, Wasserböcke, Hyänen, Geparden und mehr als 400 Vogelarten machen die Masai Mara zu einem Symbol für Safaris in Ostafrika. Da Tiere nicht an Grenzen Halt machen, können auch nachts Tiere zu Ihrem Campingplatz kommen. Auf einer Camping Safari sind sie mitten drin und ganz nah dran.
Frühstück | Mittagessen | Abendessen

 

Tag 3 | Masai Mara Region – Lake Naivasha

Fahrstrecke: ca. 240 km; reine Fahrzeit ca. 5-6 Stunden

Heute geht es zum Lake Naivasha, vorbei am inaktiven Vulkan Mt Longonot. Sie lassen die trockene Savanne hinter sich und kommen am grünen Ufer des Süßwasser Sees an. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Walking Safari im privaten Naturschutzgebiet Crescent Island. Zu Fuß unterwegs werden Sie schon bald alte Bekannte treffen: Giraffen, Gnus, Zebras und Impalas durchstreifen die friedliche Halbinsel. Eine Walking Safari ist eine besondere Gelegenheit, den Tieren ganz nah zu kommen und in die beeindruckende Natur einzutauchen. Sie verbringen die Nacht auf einem Campingplatz am Ufer des Sees unter hochgewachsenen Gelbfieber Akazien. Hören Sie den Ruf des Fischadlers und schauen Sie den Nilpferden aus sicherer Entfernung beim Grasen zu. Ein hinreißender Ort für eine Nacht im Zelt!
Frühstück | Mittagessen | Abendessen

 

Tag 4 | Lake Naivasha – Amboseli Nationalpark

Fahrstrecke: ca. 350km; reine Fahrzeit ca. 7 Stunden

Sie verlassen den Lake Naivasha und fahren Richtung Süden in den Amboseli Nationalpark nahe der Grenze zu Tansania. Der Amboseli ist bekannt für seine großen Elefantenherden, die friedlich durch die Sumpfgebiete streifen, im Hintergrund der höchste Berg Afrikas, Mt Kilimanjaro. Sie erreichen Amboseli am Nachtmittag und gehen gleich auf Pirschfahrt. Gemeinsam mit Ihrem Guide suchen Sie nach den Big Five und anderen Tieren, beobachten und lernen viel Wissenswertes über ihr Verhalten und ihren Lebensraum. Sie verbringen die Nacht auf einem Campingplatz innerhalb des Nationalparks. Lauschen Sie den Geräuschen der Nacht – in Ihrer vierten Nacht in Kenias Wildnis können Sie Hyänen und Nachvögel bereits an Ihrem Ruf erkennen.
Frühstück | Mittagessen | Abendessen

 

Tag 5 | Amboseli Nationalpark

Fahrstrecke: Pirschfahrt im Park

Jeder Tag auf einer Safari ist ein neues Erlebnis und heute können Sie sich auf ausgedehnte Pirschfahrten im Amboseli Nationalpark freuen. Während die Region von trockenem und warmen Klima geprägt ist, verwandeln die schmelzenden Gletscher des Kilimanjaro den Amboseli in der Regenzeit in eine grüne Oase, die viele Wildtiere und unterschiedliche Vogelarten anzieht. Eine staubige Salzwüste des fast ausgetrockneten Lake Amboselis erstreckt sich bis über die Grenze bis nach Tansania. Sie haben keine Eile und können in Ruhe verweilen und das Verhalten der Tiere ausgiebig studieren. Lassen Sie den Rest der Welt einfach hinter sich und genießen die kleinen Momente, die eine Safari einzigartig machen. Kehren Sie zurück zu Ihrem Campingplatz innerhalb des Nationalparks für ein leckeres Camp-Abendessen, bevor sie es sich in Ihrem Zelt gemütlich machen.
Frühstück | Mittagessen | Abendessen

 

Tag 6 | Amboseli Nationalpark – Tsavo East Nationalpark

Fahrstrecke: ca. 305 km; reine Fahrzeit ca. 5-6 Stunden

Nach dem Frühstück geht es weiter Richtung Süden in Kenias größten Nationalpark: den Tsavo East Nationalpark. Auf mehr als 11.500 Quadratkilometern erwarten Sie hier unzählige Möglichkeiten zu Wildtierbeobachtungen. Tsavo East ist bekannt für seine „roten“ Elefantenherden. Die grauen Riesen bedecken ihren Körper mit der roten Erde der Region zum Schutz gegen Insekten und Sonneneinstrahlung. Halten Sie Ausschau nach der seltenen Hunter Antilope und dem Gerenuk – einer Antilope mit einem Giraffen-ähnlichen Hals. Am Flussufer und in der Grassavanne können Sie Kudus, Wasserböcke und mehr als 600 Vogelarten entdecken. Heute Nacht schlafen Sie wieder auf einem Campingplatz innerhalb des Nationalparks.
Frühstück | Mittagessen | Abendessen

 

Tag 7 | Tsavo East National Park – Tsavo Conservancy

Fahrstrecke: ca. 75 km; reine Fahrzeit ca. 2 Stunden

Am Morgen unternehmen Sie eine letzte Pirschfahrt im riesigen Tsavo East Nationalpark. Nach einer kurzen Fahrt erreichen Sie am Nachmittag die Tsavo Conservancy. Die Tsavo Conservancy bildet einen Korridor für Wildtiere, die zwischen den Tsavo East und Tsavo West Nationalparks migrieren. Hier leben Elefanten, Büffel, Giraffen und Zebras. Heute Nachmittag können Sie sich im Camp entspannen und die aufregenden Erlebnisse der letzten Tage Revue passieren lassen. Am Abend genießen Sie Ihr letztes Abendessen im Busch. Ihre letzte Nacht im Zelt unter Kenias weitem Sternenhimmel bricht an.
Frühstück | Mittagessen | Abendessen

 

Tag 8 | Tsavo Conservancy – Diani Beach – Mombasa

Fahrstrecke: ca. 210 km; reine Fahrzeit ca. 5 Stunden

 Nachdem Sie in den vergangenen Tagen viel Zeit im Auto verbracht haben, werden Sie heute noch einmal aktiv. Nach einer nur kurzen Fahrt erreichen Sie den Ausgangspunkt für Ihre 4-stündige Wanderung durch die weiten Marungu Hills. Ein lokaler Guide der Tsavo Conservancy begleitet Sie und teilt sein Wissen über die lokale Flora und Fauna mit Ihnen. Eine tolle Gelegenheit, Kenias Natur noch einmal ganz nah zu erleben. Sie haben jetzt eine volle Woche draußen in Kenias freier Natur verbracht und es ist an der Zeit, sich den roten Staub aus der Hose zu klopfen und zu entspannen. Wir fahren durchs Hinterland, durch die Shimba Hills und meiden so den Verkehr in Mombasa. Vorbei an kleinen Dörfern und über grüne Hügel geht es in den kleinen Strandort Diani Beach mit seiner 13-Kilometer langen tropischen Küste. An Ihrem Strandhotel angekommen, verabschieden wir uns. Gäste die gerne an die Nordküste von Mombasa oder an den Flughafen Mombasa gebracht werden wollen, setzen wir gerne anschließend dort ab.
Frühstück | Mittagessen

 

Gerne unterbreiten wir Ihnen auch ein passendes Angebot für ein Strandhotel an einem der Strände Mombasas oder Umgebung. Kontaktieren Sie hierzu gerne unser Team. 

 

Enthaltene Leistungen:
  • Reiseverlauf wie beschrieben
  • 7 Camping Übernachtungen im 2-Mann-Zelt
  • Transport während der Safari im 4x4WD Safarijeep mit Klappdach
  • Garantierter Fensterplatz
  • Schlafmatten und komplette Camping Ausrüstung (außer Schlafsack und Kissen)
  • Professioneller, englischsprachiger Guide
  • Safari Koch
  • Mahlzeiten wie angegeben
  • Aktivitäten wie angegeben
  • Alle Nationalparkgebühren
  • Mineralwasser im Safarifahrzeug
  • Flying Doctors (AMREF) Versicherung auf Safari

 

Nicht enthaltene Leistungen:
  • Flüge (national und international)
  • Getränke und Mahlzeiten, die nicht angegeben sind
  • Visa
  • Optionale Aktivitäten
  • Trinkgelder
  • Persönliche Ausgaben
  • Private Reiseversicherungen
Kenia - The Wild Side