Wir beraten Sie persönlich zu Ihrer Afrika-Reise: +49 (0) 761 611 667 0   |    info@elefant-tours.de
nach unten scrollen

Namibia Highlights

Namibia
  • 13 Tage
  • Selbstfahrerreise
  • Individualreise
  • Tented Camps, Gästehäuser & -farmen
Diese Reise buchen:
  • Namibia-Neulinge
  • Naturliebhaber
  • Individualreisende
Namibia Rundreise Selbstfahrer

Ihre Reise

Auf dieser 13-tägigen Namibia Rundreise für Selbstfahrer erleben Sie eines der faszinierendsten Länder des Südlichen Afrikas. Nirgendwo anders können Sie Weite und Einsamkeit so spüren wie in Namibia. Trotz seiner Größe – Namibia ist fast zweieinhalb Mal so groß wie Deutschland – leben hier noch nicht einmal 3 Millionen Menschen. Der Grund dafür ist schnell ersichtlich, denn Namibia gilt als das trockenste Land südlich der Sahara. Besuchen Sie auf dieser außergewöhnlichen Mietwagenrundreise die bekanntesten Highlights des Landes, von der Namib Wüste bis zum Etosha Nationalpark. In handverlesenen kleinen Unterkünften können Sie die namibische Gastfreundschaft genießen.

Übersicht

Windhoek

Von

Windhoek

Bis

ab 1.270 EUR im DZ

Preis pro Person

individuell

Teilnehmerzahl

Gästefeedback

„Man kann Namibia, dieses unglaublich schöne Land, nicht beschreiben, sondern muss es im wahrsten Sinne des Wortes ‚erfahren‘ – am besten als Selbstfahrer. So erlebt man die Straßen, die Landschaft und die freundlichen Menschen, aber auch den Wert des Wassers und einer Tankstelle hautnah.“

Eva & Leo Lammich

Highlights auf dieser Reise
Highlights Namibia Rundreise Selbstfahrer Deadvlei
Highlights Namibia Rundreise Selbstfahrer Spitzkoppe
Highlights Namibia Rundreise Selbstfahrer Damaraland
Highlights Namibia Rundreise Selbstfahrer Etosha Loewe
Highlights Namibia Rundreise Selbstfahrer Waterberg
Diese Reise buchen

Namibia-Neulinge

Reise zu Namibias Highlights

Naturliebhaber

Spektakuläre Landschaften & einzigartige Tierwelt

Individualreisende

Mit dem Mietwagen im eigenen Tempo reisen

Entdecker

Interesse, Neues zu erleben

Unser Expertentipp

„Mein Tipp: An Tag 3 auf jeden Fall kurze Kleidung anziehen! Auch wenn es morgens noch frisch ist, der Aufstieg auf eine Düne im feinen Sand ist wirklich anstrengend und es wird einem schnell warm – aber der Ausblick ist fantastisch!“

Sonja Harter
Ihre Expertin für Afrika-Reisen Sonja Harter
Detaillierter Tourverlauf

Tag 1

Windhoek

Fahrstrecke ca. 50 km; reine Fahrzeit ca. 1 Stunde

Nach Ihrer Ankunft am Flughafen von Windhoek nehmen Sie den Mietwagen in Empfang und fahren zu Ihrem Gästehaus in der Stadt. Den restlichen Tag können Sie es sich im Gästehaus gemütlich machen und sich vom langen Flug erholen oder durch die Stadt bummeln. Besuchen Sie die Sehenswürdigkeiten, wie z.B. die Nationalgalerie mit Werken einheimischer Künstler, die bekannte Christuskirche oder das Nationalmuseum mit interessanten Details zu Namibias Geschichte. Übernachtung im Elegant Guesthouse.

Tag 2

Windhoek – Namib Wüste

Fahrstrecke ca. 300 km; reine Fahrzeit ca. 4-5 Stunden

Nach dem Frühstück verlassen die Hauptstadt Windhoek, Ihre Selbstfahrer-Rundreise durch Namibia beginnt. Sie fahren in südliche Richtung. Über Rehoboth, Klein Aub und vorbei an den Naukluft Bergen geht es zum Elegant Desert Eco Camp, Ihre Unterkunft für die kommenden zwei Nächte. Genießen Sie die malerische Wüstenlandschaft! Optional können Sie an einer Naturrundfahrt teilnehmen, um in dieser einzigartigen Umgebung das wunderschöne Licht- und Schattenspiel bei Sonnenuntergang zu bewundern. Den Tag lassen Sie bei einem leckeren Abendessen gemütlich ausklingen. Sie übernachten im Elegant Desert Eco Camp.

Frühstück | Abendessen

Tag 3

Erkundung Sossusvlei

Fahrstrecke ca. 200 km, reine Fahrzeit ca. 3-4 Stunden

Machen Sie sich heute ganz früh auf die Fahrt zum Eingang des Namib Naukluft Parks bei Sesriem. Pünktlich zum Sonnenaufgang werden die Schranken geöffnet. Freuen Sie sich auf einen Tag in dieser faszinierenden Dünenlandschaft! Innerhalb des Parks können Sie Ihren Mietwagen abstellen und den Weg zu den riesigen Sanddünen, die das Sossusvlei und das Deadvlei umgeben, zu Fuß zurücklegen. Alternativ können Sie auch einen Transfer im Allradfahrzeug nutzen. Erklimmen Sie eine der bis zu 300 Meter hohen Dünen. Der schweißtreibende Aufstieg wird mit einem atemberaubenden Blick über das Dünenmeer belohnt. Besuchen Sie im Anschluss den Sesriem Canyon, der nur manchmal Wasser des Tsauchab Flusses führt und in Trockenzeiten bewandert werden kann. Nach einer abwechslungsreichen Erkundungstour geht es am Nachmittag zurück zum Elegant Desert Eco Camp. Alternativ können Sie vorab einen geführten Tagesausflug mit fachkundigem Guide buchen (optional). Übernachtung im Elegant Desert Eco Camp.

Frühstück | Abendessen

Tag 4-5

Namib Wüste – Swakopmund

Fahrstrecke Tag 4: ca. 360 km: reine Fahrzeit ca. 5 Stunden

Nach einem zeitigen Frühstück geht Ihre Reise weiter nach Norden, bis Sie das charmante Küstenstädtchen Swakopmund erreichen. Bummeln Sie durch die Stadt, in der heute noch der deutsche Einfluss erkennbar ist, oder genießen Sie bei einem Spaziergang entlang der Strandpromenade die frische Seeluft. Swakopmund ist auch Ausgangspunkt für viele Abenteuer-Aktivitäten. Empfehlenswert ist eine Bootstour bei Walvis Bay oder eine Wüstensafari, bei der Sie die kleinen Bewohner der Wüste kennenlernen können. Ein Tagesausflug zur Robbenkolonie bei Cape Cross ist ebenfalls möglich. Sie verbringen zwei Nächte im Cornerstone Guesthouse. In Swakopmund finden Sie eine gute Auswahl an Restaurants.

Frühstück

Tag 6–7

Swakopmund – Erongo Gebirge

Fahrstrecke Tag 6: ca. 270 km; reine Fahrzeit ca. 3-4 Stunden

Sie verlassen heute wieder die Atlantikküste und fahren ins Inland. Besuchen Sie den Inselberg Spitzkoppe, der mit seiner Höhe von etwa 1.730 Metern schon von Weitem zu sehen ist. Die beeindruckenden Felsformationen laden zum Erkunden ein und bieten einmalige Fotomotive. Schließen Sie sich einem lokalen Guide an, um die uralten Felszeichnungen zu bestaunen, die hier zuhauf zu finden sind (optional). Danach fahren Sie weiter in das Erongo Gebirge. Ihr heutiges Ziel ist die familiäre Otjohotozu Guestfarm. Hier können Sie wunderbar die Füße hochlegen und entspannen oder alternativ auf Entdeckungstour gehen: Auf optionalen Naturrundfahrten und Wanderungen lässt sich die weitläufige Farm hervorragend erkunden. Außerdem bietet sich das Städtchen Omaruru mit der Kristall Kellerei, einer kleinen Chocolaterie und verschiedener Handwerkskunst als Ausflugsziel an.

Frühstück | Abendessen

Tag 8

Erongo Gebirge – Twyfelfontein

Fahrstrecke ca. 300 km; reine Fahrzeit ca. 4-5 Stunden

Über den Brandberg, mit etwa 2.580 Metern Höhe Namibias höchstes Bergmassiv, fahren Sie in Richtung Norden. Stoppen Sie unterwegs, um die berühmte Felszeichnung „White Lady“ zu besuchen – für diesen Abstecher sollten Sie mindestens 3 Stunden einplanen. Wunderschöne Landschaften säumen Ihren Weg ins Herz des Damaralandes. Ihr Zuhause für die kommende Nacht ist das Malansrus Tented Camp, das malerisch an einem Seitenarm des Aba Huab liegt. Kommen Sie in Ruhe an und gönnen Sie sich eine kleine Verschnaufpause, bevor Sie am Nachmittag Namibias einziges UNESCO Weltkulturerbe Twyfelfontein besuchen (optional). Die vielzähligen Felsgravuren, deren Alter auf 2000 Jahre und älter geschätzt wird, sind besonders beeindruckend und werden Sie in Staunen versetzen. Ganz in der Nähe liegen auch die Orgelpfeifen, der Verbrannte Berg und das Damara Living Museum, das Ihnen Einblick in die alten Traditionen und Bräuche der Damara gibt. Zurück im Camp können Sie den Tag in gemütlicher Atmosphäre ausklingen lassen und die herrliche Natur genießen.

Frühstück | Abendessen

Tag 9-10

Twyfelfontein – Etosha Nationalpark

Fahrstrecke Tag 9: ca. 350 km; reine Fahrzeit ca. 5 Stunden

Besuchen Sie am Morgen in der Nähe von Khorixas den Versteinerten Wald mit seinen über 200 Millionen Jahre alten mineralisierten Baumstämmen. Hier wachsen auch Welwitschia Mirabilis, Pflanzen, die bis zu 1.500 Jahre alt werden können und aus diesem Grunde auch lebende Fossilien genannt werden. Über Outjo und durch das Anderson Gate fahren Sie schließlich in den Etosha Nationalpark, der zu den attraktivsten Nationalparks im Südlichen Afrika zählt. Das Okaukuejo Camp dient Ihnen als Ausgangspunkt für Pirschfahrten in den westlichen und zentralen Teil des Nationalparks. Sie verbringen die meiste Zeit der nächsten beiden Tage mit Tierbeobachtungen in der Nähe der Wasserlöcher. Elefanten, Nashörner, Giraffen, verschiedene Antilopenarten und mit etwas Glück auch Löwen und Leoparden stillen an den Wasserlöchern oft ihren Durst und lassen sich dabei wunderbar beobachten. Sie verbringen zwei Nächte im Okaukuejo Camp. Um nachtaktive Tiere im Etosha Nationalpark aufzuspüren, können Sie im Camp geführte Night Drives buchen (optional).

Frühstück

Tag 11

Etosha Nationalpark

Fahrstrecke: Pirschfahrten

Nach Sonnenaufgang und einem stärkenden Frühstück brechen Sie wieder zur Pirschfahrt auf. Sie fahren direkt an der Salzpfanne entlang, die sich kilometerweit nach Osten erstreckt. Unterwegs können Sie immer wieder Herden von Impalas, Gnus, Oryx oder Zebras beobachten, wie sie friedlich die weite Landschaft durchstreifen. Auch heute lohnt es sich, bei den Wasserlöchern, die im Park verstreut liegen, vorbeizuschauen. Seien Sie gespannt, welche Parkbewohner Sie dort antreffen werden. Abends verlassen Sie den Etosha Nationalpark durch das Von Lindequist Gate mit hoffentlich vielen tollen Safarieindrücken und fahren zum Übernachten zum Mushara Bush Camp.

Frühstück | Abendessen

Tag 12

Etosha Region – Waterberg Plateau

Fahrstrecke ca. 430 km; reine Fahrzeit ca. 5-6 Stunden

Am Morgen brechen Sie auf in Richtung Waterberg Plateau. Auf dem Weg dorthin können Sie bei Grootfontein den riesigen Hoba Meteoriten besichtigen. Der Waterberg mit seinen roten, steil aufragenden Klippen ist schon von Weitem zu sehen. In der Nähe dieses gigantischen Tafelbergs befindet sich Ihre heutige Unterkunft, die kleine schöne Waterberg Guest Farm. Erkunden Sie am Nachmittag oder am nächsten Morgen die Umgebung auf einer kleinen Wanderung, auf eigene Faust oder in Begleitung eines Guides (optional). Wir empfehlen eine Wanderung hinauf auf den Kleinen Waterberg. Oben angekommen, werden Sie mit einem fantastischen Blick hinüber zum Großen Waterberg belohnt. Ihre letzte Nacht in Namibia verbringen Sie in einem Bush Bungalow der Waterberg Guest Farm.

Frühstück | Abendessen

Tag 13

Waterberg Plateau – Windhoek

Fahrstrecke ca. 300 km; reine Fahrzeit ca. 3-4 Stunden

Rückfahrt zum Ausgangsort Ihrer Namibia Rundreise für Selbstfahrer. Legen Sie unterwegs einen Stopp beim großen Kunsthandwerkermarkt in Okahandja ein, um schöne handgeschnitzte Souvenirs, Korbwaren oder Schmuck zu erstehen. Schließlich erreichen Sie Windhoek. Geben Sie Ihren Mietwagen am Flughafen ab und treten Sie Ihre Rückreise nach Europa an, wo Sie am nächsten Morgen mit vielen neuen Eindrücken und Erlebnissen ankommen werden.

Frühstück

Tourkarte
Namibia Highlights
Daten & Preise
Enthaltene Leistungen Reiseverlauf wie beschrieben
12 Übernachtungen in Gästehäusern, Gästefarmen und Tented Camps
Mahlzeiten wie angegeben
Nicht enthaltene Leistungen Flüge (national und international)
Visa
Mietwagen, Benzin, eventuelle Maut-, Rückführungs- und Grenzüberschreitungsgebühren
Getränke und Mahlzeiten, die nicht angegeben sind
Nationalparkgebühren
Optionale Aktivitäten, Trinkgelder, persönliche Ausgaben
Private Reiseversicherungen
Teilnehmerzahl individuell

Saison Doppelzimmer pro Person Einzelzimmer pro Person Dreibettzimmer pro Person Kinder < 12 (im Zustellbett)
01.07.2022-
31.10.2022
1.320 EUR 1.630 EUR 1.350 EUR 630 EUR



01.11.2022-
30.11.2022
1.270 EUR 1.550 EUR 1.290 EUR 590 EUR



Back to top
×

Tourplaner

Sie haben noch keinen Reisetermin ausgewählt

Um dies zu tun, klicken Sie einfach hier:

Oder senden Sie uns einfach eine unverbindliche Anfrage.

Anfrageformular