FacebookTwitterYouTube

12-4350Simbabwe Fly-In Safari

12-tägige Fly-In Safari, ÜN in festen Unterkünften

Jetzt Anfragen

Code: SN11VFAHRE

Von: Harare

Bis: Victoria Falls

Teilnehmerzahl: individuell

Preis: ab 4.350 EUR p.P. im DZ

Einzelzimmerzuschlag: auf Anfrage

Simbabwe war schon immer eines der interessantesten Reisedestinationen im südlichen Afrika. Durch die beeindruckende und vielfältige Landschaft und dem großen Tierreichtum zählte es jahrelang zu den besten Safarigebieten in Afrika. Durch Mugabes Politik, dem wirtschaftlichen Niedergang, die Hyperinflation und schwere Naturkatastrophen wurde Simbabwe jedoch zu einem der ärmsten Länder des Kontinents und die Touristen blieben fern. Positive Entwicklungsansätze der letzten Jahre lassen den Tourismus wieder aufblühen. Diese Fly-In Safari startet bei dem tierreichen Mana Pools Nationalpark. Nach einem intensiven Aufenthalt im Mana Pools gelangen Sie per Kleinflugzeug zum Lake Kariba und ebenfalls zum Hwange Nationalpark. Nach den einmaligen Tiererlebnissen in den Nationalparks werden Sie zum Abschluss die beeindruckenden Victoria Falls erkunden.

PDF-Tourverlauf_SN11VFAHRE-Simbabwe Fly-In Safari

Tag 1-4 | Simbabwe

  • Mana Pools Nationalpark (UNESCO Weltnaturerbe): Pirschfahrt, Kanutouren, Bush Walks

Tag 5-6 | Simbabwe

  • Lake Kariba: Pirschfahrten, Bush Walks, Bootsfahrten, traditionelles Dorf

Tag 7-9 | Simbabwe

  • Hwange Nationalpark: Pirschfahrten, Bush Walks

Tag 10-11 | Simbabwe

  • Victoria Falls: Victoria-Wasserfälle, optionale Aktivitäten wie Bootsausflüge, White Water Rafting, Bungee-Springen, Kanufahren, Rundflüge

Tag 1-2 | Harare, Simbabwe – Mana Pools Nationalpark, Simbabwe

Nach Ihrer Ankunft am Flughafen in Harare werden Sie bereits von Ihrem Pilot des Kleinflugzeuges erwartet, welcher Sie in den Mana Pools Nationalpark fliegen wird. Der Name „Mana“ bedeutet in der Sprache der Shona „Vier“ und steht für die vier Altwassertümpel „Main Pool“, „Chine Pool“, „Long Pool“ und „Chisambik Pool“. Wegen der attraktiven Auenlandschaft und den Lagunen am Zambezi River wurde Mana Pools 1984 zum UNESCO-Weltnaturerbe ernannt. In dieser einzigartigen Landschaft mit den Lagunen und Seitenarmen können Sie Flusspferde, Krokodile, Büffel, Wasserböcke, Elefanten, Warzenschweine, Paviane, Zebras und viele verschiedene Vogel- und Antilopenarten beobachten. Mit etwas Glück werden Sie auch Löwen, Hyänen, Leoparden und Wildhunde sehen. Erbaut im abgelegensten Teil des Weltnaturerbes, hat das Kanga Camp seinen Namen von der Kanga Pan erhalten. Die Kanga Pan hat das ganze Jahr über Wasser und ist somit ein guter Ort um viele Tiere beim Trinken zu beobachten. Die Umgebung des Camps kann auf geführten Pirschfahrten in offenen Safari-Fahrzeugen sowie auf Wanderungen (Bush Walks) erkundet werden. Sie übernachten im Kanga Camp.
Frühstück | Mittagessen | Abendessen + lokale Getränke und Aktivitäten

 

Tag 3-4 | Mana Pools Nationalpark, Simbabwe

Nach einer morgendlichen Aktivität und dem Frühstück werden Sie mit einem Safari-Fahrzeug zum Zambezi Expeditions Camp gebracht. Bereits der Weg ist eine Pirschfahrt, denn auch unterwegs können Sie einige Tiere beobachten. Das Zambezi Expeditions Camp liegt direkt am Ufer des Zambezi Rivers und befindet sich ebenfalls im Mana Pools Nationalpark. Diese Region ist für seine Überschwemmungsgebiete sowie dem atemberaubenden Ausblick auf den River sehr bekannt. Ein besonderes Highlight ist eine Pirschfahrt in einem offenen Safarifahrzeug entlang der Überflutungsgebiete des Zambezi River. Durch die Nähe des Camps zum River, werden neben den Pirschfahrten und Bush Walks somit auch Ausflüge mit dem Kanu angeboten. Sie übernachten in dem Zambezi Expeditions Camp.
Frühstück | Mittagessen | Abendessen + lokale Getränke und Aktivitäten

Das Kanga Camp wurde mit dem Zambezi Expeditions Camp kombiniert, sodass Sie unvergessliche Tierbeobachtungen innerhalb des Nationalparks und am Flusslauf machen können.

 

Tag 5-6 | Mana Pools Nationalpark, Simbabwe – Lake Kariba, Simbabwe

Nach einem gemütlichen Frühstück fliegen Sie mit einem Kleinflugzeug vom Mana Pools Nationalpark zum Lake Kariba. Vom Flugzeug aus werden Sie eine großartige Sicht auf den Zambezi River haben und wenig später dann auch vom Lake Kariba. Der Lake Kariba entstand, als dieser 1960 aufgestaut wurde um den Kariba Damm zu bauen. Daraufhin wurden mehrere Bereiche am Ufer zu Wildgebieten ausgewiesen. Der flache Uferbereich mit den abgestorbenen Bäumen (Ergebnis der Überflutung) ist Lebensraum für Flusspferde, Krokodile und viele Wasservögel. Zum Flusslauf kommen Warzenschweine, Wasserböcke, Zebras, Impalas und Büffel und es ist keine Seltenheit, Elefanten beim Schwimmen zu beobachten. Mit etwas Glück werden Sie auch Raubtiere wie Löwen, Hyänen, Leoparden und Geparde beobachten können. Das feurige Abendrot, das hier besonders oft entsteht, verzaubert die skurrilen Baumstümpfe im sanften, blassblauen Wasser zu einem romantischen Bild. Die Umgebung erkunden Sie auf geführten Pirschfahrten, Bush Walks und Bootsfahrten. Des Weiteren können Sie ein traditionelles Dorf besuchen. Sie übernachten in der Bumi Hills Safari Lodge.
Frühstück | Mittagessen | Abendessen + lokale Getränke und Aktivitäten

 

Tag 7-9 | Lake Kariba, Simbabwe – Hwange Nationalpark, Simbabwe

Nach einer morgendlichen Pirschfahrt (wenn die Zeit ausreicht) und dem Frühstück fliegen Sie mit einem Kleinflugzeug vom Lake Kariba zum Hwange Nationalpark. Während des Fluges haben Sie nochmals eine atemberaubende Aussicht auf den Lake Kariba und wenig später auf den Hwange Nationalpark. Der Hwange Nationalpark grenzt im Westen an Botswana und die Tiere können ungehindert umherwandern und die vielen Wasserstellen im Hwange Nationalpark aufsuchen. Neben den „Big Five“ (Elefant, Büffel, Nashorn, Leopard und Löwe) kann man auch Flusspferde, Wildhunde, Giraffen, Zebras, verschiedene Antilopenarten und weitere Tiere beobachten. Das Somalisa Expeditions Camp liegt im Herzen des Nationalparks inmitten von Akazienbäumen und uralten Auen mit Blick auf die Savanne des Kennedy Vlei, dieser Ort wird oftmals auch das Zuhause der Elefanten genannt. Das Camp hat leider keinen Pool für Gäste, sondern nur einen „Elefanten Pool“, dieser wird regelmäßig von Elefanten als Trinkstelle genutzt. Das kleine Camp liegt in einer private Konzession und bietet somit geführte Pirschfahrten bei Tag und Nacht sowie Bush Walks an. Sie übernachten im Somalisa Expeditions Camp.
Frühstück | Mittagessen | Abendessen + lokale Getränke und Aktivitäten

 

Tag 10-11 | Hwange Nationalpark, Simbabwe – Victoria Falls, Simbabwe

Während des Frühstücks können Sie die Elefanten noch beobachten, die aus dem Pool trinken. Dann geht die Reise mit einem Kleinflugzeug weiter nach Victoria Falls. Nach Ihrer Ankunft am Flughafen in Victoria Falls werden Sie von einem Fahrer zur Batonka Guest Lodge gebracht. Sie besuchen „Mosi oa Tunya“, frei übersetzt: der Rauch, der donnert – die Victoria Falls. An den Victoria Falls gibt es eine Vielzahl von Aktivitäten: Spaziergänge entlang der Wasserfälle, ein Sunset Boat Cruise auf dem Zambezi oder mit einem Microlight-Flugzeug die Victoria Falls überfliegen. Abenteuerlustige Menschen haben die Möglichkeit, einen Bungee-Sprung von einer der höchsten Brücken Afrikas zu wagen oder am spektakulären White Water Rafting teilzunehmen. Sie übernachten in der Batonka Guest Lodge.
Frühstück

 

Tag 12 | Victoria Falls, Simbabwe – Rückflug nach Europa

Nach dem Frühstück endet eine beeindruckende Fly-In Safari durch Simbabwe. Sie fliegen zurück nach Europa, wo Sie am nächsten Morgen mit vielen neuen Eindrücken und Erlebnissen ankommen werden.
Frühstück

 

Enthaltene Leistungen:
  • Fly- In Lodge Safari laut Reiseverlauf
  • Flüge in Kleinflugzeugen: Harare – Mana Pools Nationalpark – Lake Kariba – Hwange Nationalpark – Victoria Falls und Transfers zu den jeweiligen Lodges/Camps
  • 11 Übernachtungen in den genannten Lodges, Hotels und Tented Camps (je nach Verfügbarkeit kann eine andere Unterkunft ähnlicher Kategorie gebucht werden)
  • Mahlzeiten wie im Reiseverlauf angegeben
  • Alle Aktivitäten, Nationalparkgebühren, Mahlzeiten, Soft Drinks und lokale alkoholische Getränke in dem Kanga Camp, Zambezi Expeditions, Bumi Hills und Somalisa Expeditions
  • Batonka Guest Lodge inkl. Frühstück
 
Nicht enthaltene Leistungen:
  • Langstreckenflüge
  • Getränke und Mahlzeiten, die nicht im Reiseverlauf angegeben sind
  • Ausflug und Nationalparkgebühren zu den Victoria Falls
  • Optionale Aktivitäten, Trinkgelder, persönliche Ausgaben etc.
  • Visum für Simbabwe (vor Ort, ca. 30 USD)
  • Private Reiseversicherungen
 
Gepäck:
  • Aus Sicherheitsgründen dürfen Sie in den Kleinflugzeugen nur 15kg in weichen Reisetaschen plus 5kg Handgepäck pro Person mitnehmen (inkl. Kameraausrüstung).
  • Es werden nur weiche Reisetaschen akzeptiert, da Hartschalenkoffer, unflexible Gepäckstücke oder Taschen mit Rädern nicht durch die Ladeluke (nur 25 cm hoch) der Flugzeuge passen. Die Piloten müssen in der Lage sein, die Reisetaschen in die Fächer hinein zu schieben.
  • Die Höchstmaße der weichen Reisetaschen, die pro Person transportiert werden können, liegen bei: 25 cm x 30 cm x 65 cm.
  •  

    Bitte beachten Sie, dass die Airline in Simbabwe einen Aufpreis erhebt, wenn Ihr Körpergewicht 100 kg überschreitet. Bitte informieren Sie uns, falls Ihr Körpergewicht 100 kg übersteigt.