Wir beraten Sie persönlich zu Ihrer Afrika-Reise: +49 (0) 761 611 667 0   |    info@elefant-tours.de

Veröffentlicht am 12. Juni 2017 von Anja Medau

Traumtrip: Schnorcheln mit Robben in Kapstadt

Robben lieben es, durch Wellen zu surfen, sich auf der Wasseroberfläche zu sonnen und ganz besonders schwimmen sie gerne im mannshohen Seetang herum, um nach leckeren Fischen Ausschau zu halten.

Seehunde sind extrem verspielt und neugierig, kommen so gerne nah an Boote heran und sind ebenso furchtlos, wenn man ihnen näherkommt.

Seal-Snorkeling-Animal-Ocean-2

Ganz besonders toll kann man das im südafrikanischen Hout Bay ausprobieren.

Hier organisiert Animal Ocean Schnorcheltrips mit Seehunden.

Von Oktober bis März werden die Seehund-Schnorcheltouren angeboten. Treffpunkt ist immer außerhalb des National Sea und Rescue Institutes (NSRI) am Hafen von Hout Bay.

IMG-20151218-WA0003

Damit es auch nicht kalt wird, werden alle Seehund-Freunde mit 5 mm dicken Taucheranzügen und Schnorchelequipment ausgerüstet – Handschuhe und Füßlinge gibt’s bei Bedarf auch dazu, um das Spielerlebnis auch bei den frischen atlantischen Wassertemperaturen problemlos angenehm zu machen.

Und so ungefähr sieht das aus:

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Los geht’s im Schlauchboot, das Sie zu Duiker Island, dem Zuhause der Robben, übersetzt. Die kleine Insel ragt aus den Küstengewässern vor Mount Sentinel hervor.

Die Insel ist ungefähr 1.500 qm groß und beheimatet ca. 2.000 südafrikanische Seebären – diese Art von Robben ist nur an der südafrikanischen Küste zu finden. An Land sind die rundlichen Tiere eher träge. Ca. 80 Meter vor der Insel wirft das Boot seine Anker und dort beginnt Ihr Abenteuer.

IMG-20151218-WA0001

Kurz nachdem Sie ins Wasser gesprungen sind, werden Sie bereits die ersten Robben an sich vorbeifitzen sehen. Während wir Menschen uns unter Wasser ungelenk bewegen, legen die Seebären akrobatische Manöver hin. Doch so süß die Unterwasserhunde auch aussehen, Anfassen ist streng verboten.

„Wo Seehunde sind, sind Haie nicht weit“

Das ist die meistverbreitete Angst aller Besucher von Animal Ocean. Gründer Steve erklärt jedoch, dass Duiker Island von flachem Wasser mit Seetang umgeben ist, was für Haie zur Jagd sehr ungeeignet ist.

So ausgerüstet und beruhigt steht einem Seehund-Schnorchelabenteuer also nichts mehr im Wege.

Seal-Snorkeling-Animal-Ocean-14

Sollten Sie eine Pause brauchen, liegt das Boot in der Nähe und Sie können sich bei Sonne, heißer Schokolade und Keksen jederzeit eine Runde aufwärmen.

Wenn Sie darauf und auf andere Abenteuer in Afrika Lust haben, schreiben Sie uns einfach eine E-Mail und wir stellen Ihnen Ihre absolute Traumreise in Afrika zusammen.