FacebookTwitterYouTube

Welches Strandhotel auf Sansibar ist das schönste? Meine 7 Favoriten

Sansibar heißt weißer Sandstrand, blaues Wasser, Kokospalmen und: einfach mal nichts tun und genießen. Aber wo macht man das am besten? Welches Strandhotel auf Sansibar ist das schönste? Ich war dort und habe mir viele Hotels an Sansibars Traumstränden angeschaut.

Hier sind meine sieben Favoriten:

Hotels in Stone Town

Nicht direkt am Strand, aber dennoch ein Muss bei einem Sansibar-Besuch: das verwinkelte und geschichtsträchtige Stone Town.

1. Maru Maru Hotel

Im Herzen von Stone Town finden Sie das elegante Maru Maru Hotel. Trotz moderner Einrichtung hat es den einladenden Sansibar-Charm nicht verloren. Die Zimmer sind über mehrere Stockwerke verteilt – es gibt einen Aufzug! – und ganz oben, da finden Sie mein persönliches Highlight: die Dachterrasse. Auf der einen Seite liegt das Meer, auf der anderen die Stadt, hier die Moschee, dort der Kirchturm. Bei einem leckeren Cocktail genießt man den kunterbunten Kulturmix Sansibars am besten.

2. Kholle House Boutique Hotel

Ursprünglich und typisch Sansibar, das ist das Kholle House Boutique Hotel. Am Rande Stone Towns übernachten Sie hier fürstlich, im wahrsten Sinne des Wortes: Das heutige Boutique Hotel wurde 1860 für Prinzessin Kholle, die Tochter des ersten Sultans von Sansibar gebaut. Das Flair der Zeit haben die Besitzer erhalten: Sattgelbe Wände, viele Ornamente, ein kleiner Garten mit Pool und eine romantische Dachterrasse machen das Kholle Hotel zu etwas Besonderem.

 

Strandhotels an der Ostküste Sansibars

 

Jambiani

Durch das vorgelagerte Riff genießen Sie hier sehr warme Wassertemperaturen. Bei Ebbe zieht sich das Wasser zurück und Sie können bei einem langen Spaziergang den Strand erkunden.

3. Mwezi Boutique Resort

„Your Home on the Beach“ nennen es die Eigentümer und genau das ist es. Sommer, Sonne, Strand und Meer – und das mit Stil – findet man im Mwezi Boutique Resort. Die Schuhe können Sie direkt im Koffer lassen, denn hier läuft das Leben barfuß. Zugang zum Sandstrand und eine natürliche, ökofreundliche Bauweise prägen das Mwezi. Jeder Bungalow ist individuell eingerichtet: Feines Holz, grüne Pflanzen und bunte Designerdekoration geben dem Mwezi einen stylisch-einladenden Charakter.

4. Blue Oyster Hotel

Ein kleines familiengeführtes Strandhotel direkt am Meer – und eines der beliebtesten Hotels unter unseren Elefant-Tours Stammgästen. Das allein macht das Blue Oyster schon zu einem der schönsten Strandhotels auf Sansibar, finde ich. Das Besondere: Der Team-Geist zwischen Management und Personal ist spürbar. Die Eigentümer setzen sich sehr für ihr Team ein und das merkt man in der herzlichen und persönlichen Atmosphäre. Der Swimming Pool ist hier besonders groß – der Indische Ozean. Aufgrund des Wassermangels auf Sansibar hat sich das Blue Oyster Team entschlossen, keinen separaten Pool zu bauen. Man vermisst ihn keine Minute lang.

 

Paje Beach

 

5. B4 Beach Club

Eines der angesagtesten Strandhotels auf Sansibar ist der B4 Beach Club. Bekannt ist das hippe Hotel nicht nur für die direkte Nähe zum Strand, sondern vor allem für seine Burger. Die besten der Insel, wird gemunkelt. Freitags und samstags finden hier Partys statt, direkt am Strand, die Füße im Sand. Ganz in der Nähe gibt es Surf- und Kite Surf Verleihe.

 

Strandhotels im Nordosten Sansibars

 

Matemwe Beach

Abgelegen und ruhig liegt der Matemwe Beach. Hier gibt es eher wenige Unterkünfte und somit auch weniger Besucher.

6. Sunshine Marine Lodge

Stylisch und trotzdem gemütlich, das ist die Sunshine Marine Lodge am Matemwe Beach. Mit Blick auf Mnemba Island sind Sie hier ganz nah dran am Tauch- und Schnorchelparadies Sansibars. Mit einem Transfer und einem kurzen Fußweg bei Ebbe oder eine Bootsfahrt bei Flut bringt Sie zum privaten Strand der Lodge. Von hier können Sie lokale Fischer beobachten, wie sie ihren Fang an Land bringen. Gehen Sie einfach mal rüber und plauschen mit den Locals. So bekommt man eine neue Perspektive auf das Inselleben.

 

Strandhotels im Norden Sansibars

 

Kendwa Beach

Anders als in Jambiani ist der Küste hier im Norden der Insel kein Riff vorgelagert. Das Wasser ist also etwas kühler, dafür liegt das weite offene Meer direkt vor Ihnen.

7. Gold Zanzibar Beach House and Spa Luxury Resort

Den Sansibar-Klassiker unter den Strandhotels finden Sie hier im Gold Resort. Der weiße Sandstrand, der klare blaue Himmel und das türkisblaue Meer liegen direkt vor Ihnen. Das Resort ist etwas größer als die anderen Unterkünfte. Dafür bietet die Anlage viele Annehmlichkeiten. Spa, Bar, Organisation von Ausflügen, ein Wassersport-Zentrum um die Ecke – all das ist toll. Doch am tollsten ist und bleibt: das Buffet. So gutes Sushi und Seafood habe ich auf der ganzen Insel nirgends gegessen.

Mit großer Freude habe ich die schönsten Strandhotels auf Sansibar für Sie besucht. Melden Sie sich bei uns und gemeinsam planen wir nun Ihren Strandurlaub auf der Trauminsel.

Sonja Borchardt

Sales Manager

Sonja ist schon immer gerne verreist. Sie ist zuerst viel in den unterschiedlichen Regionen Deutschlands und später auch in europäischen und afrikanischen Ländern unterwegs gewesen. Beim Reisen fasziniert sie vor allem das Kennenlernen neuer Kulturen und die vielfältigen Eindrücke. Nach dem Abitur entschloss Sonja sich für die Ausbildung zur Freizeit und Tourismus Kauffrau. Hierbei beschäftigte sie sich hauptsächlich mit dem Incoming Tourismus und lernte Deutschland als Reiseland genauer kennen. Doch „nur“ Deutschland war ihr dann nicht genug und nach einem Studium mit touristischem Schwerpunkt unterstützt sie seit Anfang 2017 das Elefant-Tours Team in Gundelfingen. Hier kann sie nun auch den Outgoing Tourismus besser kennenlernen und selbst erleben. Ihre erste Afrika Reise führte sie in die Länder Botswana, Simbabwe und Namibia, gefolgt von einer Reise nach Tansania. Die einzigartige Tierwelt und die Freundlichkeit der Menschen begeisterten sie sofort. Sonja unterstützt Sie gerne tatkräftig bei Ihrer Reiseplanung in das südliche und östliche Afrika.

This entry was posted in Reisetipps. Bookmark the permalink.

Comments are closed.