FacebookTwitterYouTube

Gesundheit & Sicherheit

Sicherheit

Sicherheit ist auf allen Reisen von Belang. Dennoch sollte man sich nicht unnötig verrückt machen.
Benutzen Sie Ihren natürlichen Menschenverstand und hören Sie auf die Sicherheitshinweise der Guides. Tragen Sie nur soviel Bargeld wie nötig mit sich und vermeiden Sie, teuren Schmuck oder teure Uhren zu tragen. Lassen Sie keine Wertgegenstände (Kameras, Ferngläser, etc.) offen im Fahrzeug liegen, sondern nehmen Sie diese Dinge immer mit. Zudem sollten Sie nicht alleine durch die Straßen laufen, dies gilt vor allem nach Einbruch der Dunkelheit. Nicht bewachte Strände und einsam gelegene Gegenden sollten auch tagsüber gemieden werden. Dies gilt insbesondere auch für die Strände in den Küstenstädten.

Reisenden wird empfohlen, Demonstrationen und Menschenansammlungen sowie auch den Besuch von religiösen Stätten, vor allem an religiösen Feiertagen, zu meiden.

Aktuelle Reise- und Sicherheitshinweise finden Sie auf der Website des Auswärtigen Amtes.

Gesundheit

In Ihrem Reisegepäck sollte keinesfalls eine Reiseapotheke fehlen! Wir empfehlen Medikamente gegen Durchfall, Fieber und Schmerzen, Reisekrankheit, Erbrechen und Übelkeit sowie Nasentropfen, Desinfektionsmittel u.a. für Hautverletzungen, Salben für Verbrennungen und Insektenschutz. Lassen Sie sich am besten in der Apotheke Ihres Vertrauens ausführlich beraten.

Bitte beachten Sie auch die medizinischen Hinweise des Auswärtigen Amtes.

Malaria

Malaria ist in Tansania ganzjährig ein Thema. Um sich davor zu schützen, sollte ausreichend Moskitospray mitgenommen und aufgetragen werden. Eine weitere gute Vorbeugung ist das Tragen von langer, heller Kleidung in den Morgen- und Abendstunden. Zudem gibt es verschiedene Medikamente zur Prophylaxe. Hierzu sollten Sie sich vorab mit Ihrem Hausarzt oder einem Tropenmediziner in Verbindung setzten.

Impfempfehlungen

Für Reisen nach Tansania werden die generellen Standardimpfungen empfohlen. Zu diesen zählen Tetanus, Diphtherie, Keuchhusten und Polio sowie Mumps, Masern, Röteln. Darüber hinaus sollten Sie zusammen mit Ihrem Arzt über einen eventuellen Impfschutz gegen Hepatitis A & B sprechen.

Reisende aus Endemie-Gebieten, zu denen beispielsweise auch die Nachbarländer Kenia, Uganda und Ruanda gehören, benötigen eine Gelbfieberimpfung. Personen, die aus Europa einreisen, benötigen nur dann den Nachweis einer Gelbfieberimpfung, wenn sie in einem Gelbfieber-Gebiet zwischenstoppen und den Flughafen verlassen oder mindestens 12 Stunden Aufenthalt haben. Sollten Sie vom tansanischen Festland weiter nach Sansibar reisen, empfehlen wir eine Gelbfieberimpfung, da die Behörden auf Sansibar oftmals das Einreisen vom Festland als Ankunft aus einem Endemie-Gebiet ansehen.


Beforderung
Wetter

Geld
Reise-Tipps

Gesundheit
Visa

Comments are closed.