FacebookTwitterYouTube

Geld

Währung

Die Währung Swasilands (1 Lilangeni, Mehrzahl: Emalangeni) ist im Verhältnis 1 zu 1 fest an die südafrikanische Währung Rand gekoppelt. Emalangeni und Rand sind in Swasiland gesetzliches Zahlungsmittel, südafrikanische Münzen werden nicht akzeptiert. Der Umtausch von Rand oder Emalangeni in Deutschland ist nicht zu empfehlen, da Einfuhrbeschränkungen bestehen und der Umtauschkurs vor Ort erheblich besser ist.

An den Flughäfen gibt es Wechselstuben, bei denen Sie die gängigen Währungen (Euro, US-Dollar, Schweizer Franken etc.) in südafrikanische Rand wechseln können. Auch in den meisten Banken in den Städten haben Sie die Möglichkeit, Geld zu wechseln. Bargeld (€ oder US-$) kann in Swasiland gewechselt werden, sollte aber nur in begrenzten Mengen mitgeführt werden. Zweckmäßiger ist die Nutzung von Bank- oder Kreditkarten. In der Hauptstadt Mbabane, in Manzini und in einigen anderen Städten finden sich internationale Geldautomaten. Viele Restaurants und Hotels akzeptieren eine Zahlung mit Kreditkarten allerdings grundsätzlich nicht der Firmen American Express und Diners Club. Außerdem kann mit Kreditkarte und PIN-Nummer ebenfalls Geld am Automaten abgehoben werden. Bitte erkundigen Sie sich auch hier bei Ihrer Bank nach den entsprechenden Gebühren.

Reiseschecks sind aufgrund von hohen Gebühren bei der Einlösung und mangelnder Akzeptanz nicht zu empfehlen.

Kosten für Alltagsdinge

Grundsätzlich sind die Preise ganz ähnlich wie in Südafrika. Eine Tasse Kaffee kostet rund 1-2 Euro, ein Glas Wein ca. 3 Euro. Obst und Gemüse, die in Swasiland angebaut werden, erhalten Sie zu günstigen Preisen auf dem Markt. Die meisten anderen Nahrungsmittel werden aus Südafrika importiert und sind dadurch etwas teurer. Die Geschäfte haben samstags meist nur bis 13 Uhr geöffnet und sonntags geschlossen.

Trinkgeld

Falls in den Restaurants kein Bedienungsgeld (Service Charge) verlangt wird, sind 10 bis 15 Prozent Trinkgeld angemessen. Höhere Trinkgelder liegen im Ermessen des Gastes. Wenn Sie überdurchschnittlich zufrieden mit dem Service waren, können Sie auch gerne mehr geben.

Die Tourguides sind immer stets bemüht, Ihre Wünsche zu erfüllen und Ihre Reise unvergesslich zu machen. Auch sie freuen sich nach Beendigung der Reise über ein kleines Trinkgeld. Trinkgelder basieren immer noch auf freiwilliger Basis. So gilt dies auch für Ihren Aufenthalt in den Unterkünften. Hier finden Sie an der Rezeption oft eine Tipbox. Das Personal freut sich immer, wenn Sie mit dem Service zufrieden waren und dies honorieren.

 


Beforderung
Wetter

Geld
Reise-Tipps

Gesundheit
Visa

Comments are closed.