FacebookTwitterYouTube

Simbabwe Reisetipps

Sprache

Die Amtssprache in Simbabwe ist Englisch, das in den Schulen gelehrt und weitgehend verstanden wird. Im Land werden dennoch weitere afrikanische Sprachen gesprochen wie z.B. die einheimischen Bantu-Sprachen Chi-Shona und Si-Ndebele. Als Tourist kommt man aber mit der englischen Sprache sehr gut zurecht.

Religion

Über die Religionszugehörigkeit in Simbabwe liegen nur vage Zahlen vor. Der Großteil der Einwohner (ca. 80 Prozent) sind Anhänger einer Mischung aus Christentum und Naturreligionen. Daneben gibt es ca. 25 Prozent, die nur dem Christentum angehören und ca. 24 Prozent sind Anhänger von Naturreligionen. Etwa 1 Prozent gehören dem muslimischen Glauben an.

Zeitverschiebung

In Simbabwe gilt MEZ +1 Stunde. Die Differenz zu Deutschland beträgt im europäischem Winter +1 Stunde und im Sommer 0 Stunden. Es gibt keine Sommer- bzw. Winterzeitumstellung in Simbabwe.

Stromversorgung

Der Wechselstrom liegt bei 220/ 240 Volt. Für die deutschen Elektrogeräte benötigt man einen dreipoligen Adapter, der am besten vor der Reise organisiert werden sollte. In vielen Safari Lodges gibt es keinen Stromanschluss, dort wird häufig am Abend ein Generator eingesetzt. Zu dieser Zeit können dann Kamera-Akkus und Handys aufgeladen werden. In Simbabwe muss man regelmäßig mit Stromausfällen rechnen, daher gehört eine Taschenlampe in das Reisegepäck.

Internetkommunikation

In Harare gibt es mittlerweile einige Internetcafés. Auch in einigen anderen größeren Städten ist das Internet auf dem Vormarsch. Allerdings sind die Verbindungen meistens sehr langsam. Da es häufig zu Stromausfällen kommen kann, ist die Internetverbindung nicht immer garantiert.

Einkaufstipps

Der Verkauf von Souvenirs aus Wildhäuten, Reptilienhäuten und Fellen ist verboten. Deshalb gilt: Finger weg! Betrachten Sie lieber die Tiere in ihrer natürlichen Umgebung und nehmen Sie die Erlebnisse als Souvenir mit nach Hause. Als schöne Mitbringsel bieten sich Kupferwaren, Schnitzereien aus Holz und Speckstein sowie Keramik und Korbwaren an. Ein Einfuhrverbot nach Deutschland gilt für Elfenbein, Felle, Korallen, Muscheln und Tiertrophäen.

Diese Angaben dienen als Richtlinien. Für eine exakte Auskunft rufen Sie bitte die Webseite des deutschen Zolls auf.

Sitten & Gebräuche

In den Städten macht sich vor allem der britische Einfluss stark bemerkbar, wohingegen in ländlichen Gegenden immer noch die alten Traditionen und traditionellen Handwerke erhalten sind. Zur Begrüßung gibt man sich, wie in Europa, die Hand und auch sonst verhält man sich gemäß den üblichen Umgangsformen. Sollte man geschäftlich im Land unterwegs sein, werden Gegeneinladungen gerne angenommen. So sind auch kleine Gastgeschenke oft üblich. Freizeitkleidung ist tagsüber angemessen, bei Geschäftsbesuchen trägt man Anzug und Krawatte bzw. Kostüm. Auch in besseren Restaurants und Hotelbars ist ebenfalls elegantere Kleidung angebracht. 

Krankenversicherungsschutz

Simbabwe liegt im nichteuropäischen Ausland. Eine Auslandsreisekrankenversicherung sollte für den Zeitraum der Reise unbedingt abgeschlossen werden. Am besten kontaktiert man die eigene Krankenkasse. Alternativ bietet Ihnen das Team von Elefant-Tours gerne eine entsprechende Auslandsreisekrankenversicherung an.


Beforderung
Wetter

Geld
Reise-Tipps

Gesundheit
Visa

Comments are closed.