FacebookTwitterYouTube

Geld

Währung

Im Jahr 2009 wurde die Währung Zimbabwe-Dollar wegen der Hyperinflation komplett aus dem Verkehr gezogen. Die offiziellen Zahlungsmittel sind nun der US-Dollar sowie der südafrikanische Rand, wobei vor allem der US-Dollar als Hauptzahlungsmittel akzeptiert wird.

Einen Wechselkursrechner mit aktuellen Wechselkursen aller Währungen finden Sie hier.

In Simbabwe besteht die Möglichkeit, bei den Banken Euro in US-Dollar zu wechseln. Bessere Wechselkurse erhält der Reisende allerdings im Heimatland.

Die Akzeptanz von Kreditkarten hat sich in den letzten Jahren deutlich verbessert. Vorzugsweise wird Visa akzeptiert, auch die Master Card, aber in nur sehr seltenen Fällen American Express. In den großen Luxus-Lodges, bei Reise- und Mietwagenagenturen sowie in großen Geschäften in den großen Städten kann man mit der Kreditkarte zahlen. Oftmals wird bei Kreditkartenzahlung ein Zuschlag verlangt. Bei kleineren Supermärkten, Unterkünften, in den Nationalparks und an Tankstellen kann man jedoch nur mit Bargeld bezahlen. Mit der Kreditkarte Bargeld abzuheben wird ebenfalls von Jahr zu Jahr einfacher.

Reisende, die mit der EC-Karte in Simbabwe Geld abgeheben möchten, sollten darauf achten, dass das Maestro-Zeichen auf der Karte ist. Des Weiteren sollte vor dem Reiseantritt das Kreditinstitut über die Nutzung der Karte in Simbabwe informieren werden.

Reiseschecks sind aufgrund von hohen Gebühren bei der Einlösung und mangelnder Akzeptanz nicht zu empfehlen.

Bei den Banken sollten lange Wartezeiten einkalkuliert werden. Viele Banken haben inzwischen Geldautomaten, die 24 Stunden am Tag den Service anbieten. Bei den Automaten sollte man allerdings beachten, dass es einen maximalen Abhebungsbetrag gibt. Auch ist auf die Funktion der Automaten nicht immer Verlass.

Kosten für Alltagsdinge als Orientierung

Um Ihnen einen kurzen Überblick darüber geben zu können, wie viel Geld Sie für Ihre Ausgaben einkalkulieren müssen, haben wir Ihnen von den wichtigsten Dingen die ca.-Preise aufgelistet:
Der Eintritt in die Nationalparks liegt zwischen 7 – 25 Euro pro Person. Eine Tasse Kaffee kostet rund 2 Euro, ein Bier kostet um die 1,50 – 2,50 Euro. Ein Abendessen kostet ca. 15-25 Euro pro Person.

Trinkgeld

Falls kein Bedienungsgeld (Service Charge) in den Restaurants verlangt wird, sind 10 bis 15 Prozent angemessen. Höhere Trinkgelder liegen im Ermessen des Gastes. Wenn Sie also überdurchschnittlich zufrieden mit dem Service waren, können Sie auch gerne mehr als die üblichen 10 Prozent geben.

Die Tourguides sind immer stets bemüht, die Reise für Sie unvergesslich zu machen und Ihre Wünsche zu erfüllen. Auch sie freuen sich nach Beendigung der Reise über ein kleines Trinkgeld. Trinkgeld basiert immer noch auf freiwilliger Basis. So gilt dies auch für Ihren Aufenthalt in den Lodges. Hier finden Sie oft an der Rezeption eine Tipbox. Das Personal freut sich immer, wenn Sie mit dem Service zufrieden waren und dieses honorieren.


Beforderung
Wetter

Geld
Reise-Tipps

Gesundheit
Visa

Comments are closed.