FacebookTwitterYouTube

Übernachten auf großer Afrika-Reise: was ist der Unterschied zwischen Lodge und Tented Camp

Sich für ein Reiseland und eine Route zu entscheiden, ist schon schwierig genug. Zu entscheiden, wo und wie man während seiner großen Reise übernachten möchte, ist aber gleich mindestens genauso verzwickt. Vor allem, wenn Sie sich gar nicht so sicher sind, was genau sich hinter den vier Wänden von Gästehaus, Lodge und Tented Camp versteckt. Oder sind es überhaupt immer vier Wände? Wir sagen es Ihnen!

mehr

Posted in Hintergrundinfos | Kommentare deaktiviert für Übernachten auf großer Afrika-Reise: was ist der Unterschied zwischen Lodge und Tented Camp

Kilimanjaro: Tipps für den Weg zum Gipfel

Dass Sie auf Ihrer Kilimanjaro-Besteigung unbedingt genügend Wasserflaschen und Thermounterhosen dabeihaben sollten, sagen wir Ihnen hier. Heute schenken wir den Tipps, Tricks und Siebensachen Aufmerksamkeit, die Sie zwar nicht auf den üblichen Packlisten finden, die aber den entscheidenden Unterschied auf dem Weg zum Gipfel machen können.

mehr

Posted in Reisetipps | Kommentare deaktiviert für Kilimanjaro: Tipps für den Weg zum Gipfel

Elefant-Tours sagt danke für ein spannendes Reisejahr 2017

Über seine eigene Zeit gänzlich frei verfügen, das können die wenigsten von uns und würden es doch so gerne. Zurück zur Natur, zum Ursprung, da wollen wir hin, finden aber den Weg oft nicht. Und deshalb ist es an der Zeit, auf Reisen zu gehen.

mehr

Posted in Reiseberichte | Kommentare deaktiviert für Elefant-Tours sagt danke für ein spannendes Reisejahr 2017

Die Welt hinter sich lassen: ein Besuch in Südafrikas Drakensbergen

Nur wenige Autostunden entfernt von Durban thronen an der Grenze zu Lesotho die mächtigen Drakensberge über grünen Hügellandschaften. Hoch oben, am Ende eines Feldweges versteckt sich hier eine kleine Oase der Ruhe und Abgeschiedenheit: die Greenfire Drakensberg Lodge.

mehr

Posted in Reisetipps | Kommentare deaktiviert für Die Welt hinter sich lassen: ein Besuch in Südafrikas Drakensbergen

Das Versteck der Wilderer: im Inneren eines Baobab-Baums

Tansanias Tarangire Nationalpark ist bekannt für seine großen Elefantenherden. Denen gefällt es dort unter anderem so gut wegen der vielen Baobab-Bäume, die überall im Park verstreut wachsen. Die Baumrinde und vor allem das Innere des Baums sind ähnlich eines Schwamms und saugen Wasser auf. Vor allem während der Trockenzeit knabbern die Grauen Riesen an Rinde und Stamm, löschen so ihren Durst und höhlen den Baum über Jahre hinweg aus.

mehr

Posted in Hintergrundinfos | Kommentare deaktiviert für Das Versteck der Wilderer: im Inneren eines Baobab-Baums

Auf Selbstfahrerreise: ein typischer Tag im Krüger Nationalpark

Der typische Tag im Krüger Nationalpark ist lang und erlebnisreich. Der Rhythmus ist oft der gleiche und trotzdem ist jeder Tag ein neues Abenteuer, denn die Natur ist nicht planbar.

mehr

Posted in Reisetipps | Kommentare deaktiviert für Auf Selbstfahrerreise: ein typischer Tag im Krüger Nationalpark

Der Traum vom „Einfach-Mal-Weg“ – in Tansania wird er Wirklichkeit

Raus aus dem Alltag, rein in die Natur – auf einer privaten mobilen Safari sind Sie „einfach mal weg“ und erleben Tansanias Wildnis so nah und unverfälscht wie auf keiner anderen Safari. Aber was genau ist daran eigentlich so besonders?

mehr

Posted in Reisetipps | Kommentare deaktiviert für Der Traum vom „Einfach-Mal-Weg“ – in Tansania wird er Wirklichkeit

In Tansania trinken Elefanten Sand – oder was ist hier los?

Nicht weit von Tansanias Safarihauptstadt Arusha liegt der Tarangire Nationalpark. Wenn Sie hier auf Safari gehen, werden Sie mit großer Sicherheit die oft riesigen Elefantenherden bewundern können, die zwischen den vielen Baobab-Bäumen stolz durchs goldene Grasland ziehen.

mehr

Posted in Hintergrundinfos | Kommentare deaktiviert für In Tansania trinken Elefanten Sand – oder was ist hier los?

Impressionen eines Herbst-Events

Sehr südafrikanisch ging es bei unserem Event „Südafrika – Erleben & Genießen“ am 29. Oktober 2017 im ausverkauften Forum Merzhausen zu. Es war eine wunderschöne und gelungene Veranstaltung in einem fantastischen Ambiente! mehr

Posted in Veranstaltungen | Kommentare deaktiviert für Impressionen eines Herbst-Events

Ein Sonnenuntergang über den Epupa-Wasserfällen

Namibias hoher Norden wird zu Recht immer populärer für Reisende. Auch ich komme immer wieder gerne hierher. Gerade der Nordwesten, das so genannte Kaokoveld, hat es mir angetan. Es beginnt südlich in etwa bei Sesfontein, wo Wüsten-Elefanten das Hoanib-Tal bewohnen. mehr

Posted in Afrika - aus den Augen unserer Guides | Kommentare deaktiviert für Ein Sonnenuntergang über den Epupa-Wasserfällen

Kenias private Naturschutzgebiete: das Paradies für Safariliebhaber

Kenia ist bekannt für seine Nationalparks Masai Mara, Amboseli und Lake Nakuru. Auf Safariabenteuern begegnen Sie hier Ostafrikas Tierwelt, als seien Elefanten, Löwen und Zebras geradewegs aus dem Bilderbuch geklettert.

mehr

Posted in Hintergrundinfos, Reisetipps | Kommentare deaktiviert für Kenias private Naturschutzgebiete: das Paradies für Safariliebhaber

Südafrika – Erleben & Genießen

Am 29. Oktober ist es endlich so weit! In Kooperation mit South African Tourism und der MUNDOLOGIA präsentieren wir im Forum Merzhausen bei Freiburg:

Südafrika – Erleben & Genießen

mehr

Posted in Veranstaltungen | Leave a comment

Wer ist eigentlich Benjamin?

Ja – wer ist Benjamin, wenn nicht Benjamin Blümchen? Ist „es“ eine reale Person oder ein Tier oder gar ein Fabelwesen? Nun … ich kann sagen: Benjamin ist eine reale Person, die manchmal zum Tier werden kann und dabei fabelhafte Dinge möglich macht. Benjamin steht synonym für die Menschen, die den Guides auf ihren Touren den Rücken freihalten. Benjamin ist Operations Manager.

mehr

Posted in Afrika - aus den Augen unserer Guides | Kommentare deaktiviert für Wer ist eigentlich Benjamin?

Das erste Mal in Afrika: Warum Namibia und Botswana ein Traum für Einsteiger sind

Wer zum ersten Mal nach Afrika reist, kommt oft mit vielen Vorstellungen im Gepäck auf dem Kontinent an, positive aber auch negative. Unser Reiseexperte Pablo war kürzlich zum ersten Mal im südlichen Afrika unterwegs. Mit einem Sack voller Geschichten aus den Medien und von Freunden ist er aufgebrochen. mehr

Posted in Reiseberichte | Kommentare deaktiviert für Das erste Mal in Afrika: Warum Namibia und Botswana ein Traum für Einsteiger sind

Zum Ersten, zum Zweiten und … zum Dritten – Nashorn verkauft

Na ja – nicht wirklich das Nashorn wird hier versteigert, sondern nur das Horn auf seiner Nase, beziehungsweise das Horn, das mal auf seiner Nase war. Alles andere? Wertlos? Allenfalls was für Romantiker, die gerne noch Urgesteine der Natur sehen? Nein! … Nasenhorn absägen und verkaufen, damit der Rest des Körpers geschützt werden kann, das ist hier die Idee. Aber spulen wir das Band noch mal kurz zurück:

mehr

Posted in Afrika - aus den Augen unserer Guides | Kommentare deaktiviert für Zum Ersten, zum Zweiten und … zum Dritten – Nashorn verkauft

Frauen allein unterwegs: Warum Namibia der perfekte Ort für Abenteurerinnen ist

Wie oft habe ich das schon von Freundinnen gehört: „Ich würde so gerne mal auf eine Weltreise gehen! Aber alleine traue ich mich nicht“. Als Frau alleine – oder auch im Team reisen, das ist für viele eine beängstigende Vorstellung.
Dabei ist die Geschichte gespickt mit starken und mutigen Frauen sowie furchtlosen Abenteurerinnen, die sich weder von Umständen, Angst noch klammer Finanzlage aufhalten ließen, ihre Träume zu verwirklichen.

mehr

Posted in Reiseberichte | Kommentare deaktiviert für Frauen allein unterwegs: Warum Namibia der perfekte Ort für Abenteurerinnen ist

Unser Geheimtipp: Matemwe Beach auf Sansibar

Türkises, warmes Wasser des Indischen Ozeans, kilometerlange, breite, weiße Traumstrände, Palmen, die den Strand säumen, kaum ein Sonnenanbeter soweit das Auge reicht und vereinzelt ein paar Segelboote – willkommen in Matemwe im Nordosten von Sansibar.

mehr

Posted in Reisetipps | Kommentare deaktiviert für Unser Geheimtipp: Matemwe Beach auf Sansibar

Ein Road Trip durch Südafrika

Ich habe mich riesig gefreut! Vier Wochen war ich mit meinem Kollegen Phillip unterwegs in Südafrika, um die besten Ziele und Unterkünfte für Sie auszuprobieren und kennenzulernen. Vier Wochen Road Trip, ab ins Auto und einfach los! Unsere Reise führte uns auf einen Self Drive Trip (also eine Selbstfahrertour) an die schönsten Ziele in Südafrika.

mehr

Posted in Reiseberichte | Kommentare deaktiviert für Ein Road Trip durch Südafrika

Traumberuf Foto-Guide: Unser Experte Wolfgang Bauer im Interview

Wolfgang Bauer, Jahrgang 59, ist Dipl. Betriebswirt, Fotograf, Foto-Guide und Referent von Reisevorträgen.

Zur Fotografie kam er als Autodidakt -er fotografiert am liebsten Landschaften und Wildtiere. Meist steht er hinter der Kamera in Sardinien, Griechenland, Schottland, Island und vor allem Afrika für uns und bringt Sie an die grandiosesten Locations für perfekte Wildtier- und Naturaufnahmen.

mehr

Posted in Hintergrundinfos | Kommentare deaktiviert für Traumberuf Foto-Guide: Unser Experte Wolfgang Bauer im Interview

Die vier entspanntesten Touren in Südafrika

Afrika hört sich nach jeder Menge Abenteuer an. Wilde Tiere auf Safari, surfen, tauchen, Haie sehen, Bungeejumping, Whitewater Rafting, Quadbiking, wandern, Berge erklimmen und, und, und.

Südafrika steht aber auch für absoluten Genuss und eignet sich ebenso perfekt zum Entspannen und Auftanken und für viele frisch verheiratete Ehepaare, um ihren Honeymoon zu verbringen.

mehr

Posted in Reiseberichte, Reisetipps | Kommentare deaktiviert für Die vier entspanntesten Touren in Südafrika