FacebookTwitterYouTube

Die 5 schönsten Unterkünfte in Südafrikas Drakensbergen

Jeder der einmal nach Südafrika reisen möchte, stolpert früher oder später über die Drakensberge. Dabei bleibt im Kern meist die Information im Gedächtnis, dass diese sich an der Grenze zu Lesotho befinden und ein Paradies für Wanderer sind. Soweit so gut! Natürlich nicht nur für Wanderer, sondern generell Aktivurlauber und solche, die uralten Felsmalereien entdecken möchten. Auch richtig!

Allerdings wissen die wenigsten, dass die Drakensberge wesentlich größer sind bzw. sich länger erstrecken als nur der Teil an der Grenze von Südafrika zu Lesotho. Sie beginnen im Inland nördlich von East London und ziehen sich dann Richtung Nord-Osten bis hoch zum Krüger Nationalpark. Trotzdem ist der Abschnitt an der Grenze zu Lesotho mit dem Royal Natal Nationalpark und dem Giants Castle Nationalpark der bekannteste. Meiner Meinung definitiv ein „Must-See“ bei einer Tour durch den Norden & Osten von Südafrika. Wo Sie unterwegs am schönsten übernachten, sagen wir Ihnen hier:

Karkloof Safari Spa

Wer sich etwas Besonderes auf seiner Reise im Nordosten von Südafrika gönnen möchte, ist hier genau richtig.

Allein die Lage in einem kleinen Seitental ist wunderschön. Auf der Fahrt vom Eintrittstor bis zu Hauptlodge erzählt uns der Safari-Guide begeistert Geschichten über die Wildtiere im privaten Reservat. Wie bestellt steht dann das Breitmaulnashorn mit seinem Nachwuchs auf der Wiese, nur 50 Meter von uns entfernt. Obwohl es hier keine Raubtiere gibt, lohnt sich die Pirschfahrt durch das private Reservat. Die Kombination aus dieser Nähe zur Natur und der hochwertigen Anlage machen Karkloof Safari Spa für mich einzigartig.

Die Anlage hat eine angenehme Größe und alle Unterkünfte haben einen wunderbaren Blick über das Tal. Natürlich bietet die Unterkunft den üblichen Komfort einer 5-Sterne-Lodge. Ich empfehle Sie daher für Hochzeitsreisende oder Gäste, die eine besondere Unterkunft auf Ihrer Reise durch Südafrika einplanen möchten.

Antbear Lodge

Die Antbear Lodge ist speziell und das im positiven Sinn. Ich habe allerdings beobachtet, dass diese Unterkünfte vor allem Männer begeistert. Frauen finden Sie immer sehr schön, bezeichnen sie aber nicht als Highlight der Tour.

Die Einzigartigkeit dieser Lodge rührt aus dem Baustoff, aus dem das Haupthaus und auch alle Ünterkunftshäuschen gebaut wurden. Ich wusste nicht, was alles mit Holz möglich ist. Fenster, Türen, Bad, WC, Betten, Tische – alles ist aus Holz gearbeitet und zwar aus der Hand des Inhabers, der vor vielen Jahren diesen schönen Fleck in der Nähe der Drakensberge gekauft hat.

Neben der besonderen natur- und ökofreundlichen Atmosphäre ist auch das Essen bei unseren Elefant-Tours-Besuchern bekannt und beliebt. Ich finde man sollte es definitiv gesehen haben!

Three Tree Hill Lodge

Auf meiner Tour von Durban nach Johannesburg entlang der Drakensberge war die Three Tree Hill Lodge meine Lieblingsübernachtung. Aber Achtung – ich kann verstehen, wenn sie nicht jedem gefällt. Der Fokus dieser kleinen, sehr hochwertigen Lodge liegt auf der Geschichte. Der Schauplatz der Schlacht um Spion Kop Ende Januar 1900 und die britische Kolonialzeit prägen die Lodge in großem Maße.

Die Inhaber haben es geschafft, eine ganz besondere Atmosphäre zu schaffen. Jedes Detail der Einrichtung sowie die Lage haben mir die Vorstellung gegeben, in einer anderen Zeit zu sein. Auch wenn die Vergangenheit keine schöne ist, gehört sie doch zu Südafrika und ich finde, man sollte auf die ein oder andere Art mit ihr in Kontakt kommen.

Neben den Wandermöglichkeiten und dem hervorragenden Essen hat mir auch sehr gefallen, dass die Gäste gemeinsam an einem großen Tisch Abendessen (keine Sorge, es ist nicht zwingend). So kamen wir mit einem sehr netten britischen Pärchen ins Gespräch, was die Atmosphäre perfekt abgerundet hat.

Greenfire Drakensberg Lodge

Mitten drin statt nur dabei ist hier wohl das Motto. Denn diese Lodge liegt nicht wie die anderen vier Kandidaten bei den Drakensbergen, sondern tatsächlich mittendrin.

Mit dem eigenen Auto kommen Sie hier gar nicht hin, sondern werden von dem 4×4 Transferfahrzeug am Eingang abgeholt. Nach einer ca. 1-stündigen Fahrt gelangen Sie in eine Landschaft, die Ihnen den Atem raubt. Vor allem für Naturliebhaber und Wanderfreunde ein Paradies. Lassen Sie die Ruhe und Einsamkeit auf sich wirken und schütteln Sie erst einmal jeglichen Ballast ab.

Hier oben funktioniert das bestens. Auch wenn die Unterkünfte etwas einfacher sind, so ist es ein Kompromiss, mit dem ich wunderbar leben konnte.

Montusi Mountain Lodge

Die Montusi Lodge hat eine wunderbare Lage direkt am Royal Natal Nationalpark. Perfekt als Ausgangspunkt für Aktivitäten.

Sei es Mountainbiken, Wandern, Klettergarten oder andere Dinge. Quasi unmittelbar zur Lodge gibt es ein Aktiv-Center mit allerlei Möglichkeiten. Vor allem für Familien mit jugendlichen Kindern ist das von Vorteil.

Die Zimmer sind großräumig mit einem wunderschönen Ausblick direkt auf die massiven und steil emporragenden Drakensberge.

Viele unserer Kunden, die eine individuelle Mietwagenreise mit uns zusammenstellen, besuchen diesen wunderbaren Flecken Erde.

Melden Sie sich bei uns und wir planen gemeinsam Ihre Reise durch Südafrikas Drakensberge.

Pablo Schmahl

General Manager

Pablo ist in einem Reiseunternehmen aufgewachsen: Seine Familie wanderte von Deutschland nach Griechenland aus und gründete dort ihr eigenes Reisegeschäft. So hat er von Kindesbeinen an aufgesaugt, worauf es bei einer perfekt organisierten Reise ankommt. Aber nicht nur der Wunsch, Ihnen ein ganz besonderes Reiseerlebnis zu ermöglichen, sondern besonders die Natur und das Meer haben seine Zeit dort geprägt. Die Liebe zur Natur, Freiheit und Wildnis haben ihn an viele ursprüngliche und vom sanftem Tourismus geprägten Orte und schließlich zu Elefant-Tours und Afrika geführt. Während seiner halbjährigen Aufenthalts in Südafrika nutzte Pablo jede Gelegenheit, den vielfältigen Kontinent kennenzulernen: Südafrika, Namibia, Botswana und Tansania erkundete er vom Krüger Nationalpark bis zum Kilimanjaro. Mit viel Liebe zu Afrika leitet er nun in Deutschland die Geschicke von Elefant-Tours. Dabei helfen ihm sein abgeschlossenes Studium zum Betriebswirt und seine 10-jährige Erfahrung in der Tourismusbranche.

This entry was posted in Reisetipps. Bookmark the permalink.

Comments are closed.