FacebookTwitterYouTube

Mombasa Hotels

Die traumhaften Strände in der Umgebung von Mombasa sind weltbekannt und bieten Unterkunftsmöglichkeiten für jeden Geschmack und Anspruch.

Die weißen Sandstrände und das kristallklare Wasser laden zu allen Arten von Wassersport ein. Neben Schnorcheln, Windsurfen und Segeln bietet der Indische Ozean eines der besten Tauchgebiete der Welt.

Die Strände im Norden von Mombasa sind ca. 5-22 km vom Stadtzentrum entfernt und bieten sich auf Grund der kurzen Anfahrtszeit vom Flughafen vor allem für einen ein- bis dreitägigen Aufenthalt an.

Die Südküste verfügt über noch breitere und feinere Sandstrände. Da die Anfahrtszeit vom Flughafen zwischen 1 ½ und 2 Stunden liegt, empfehlen wir einen Aufenthalt dort vor allem bei einem längeren Badeurlaub.

Die Stadt Mombasa ist heute eine bunte, internationale Metropole die ein sehr liberales Flair besitzt und in deren Straßen sich noch viele Spuren der Kolonisation finden lassen. Die heutigen Bewohner bilden ein bemerkenswertes, ethnisches Mosaik aus orientalischer und afrikanischer Kultur, die typisch für die Suaheli-Küste sind. Als besondere Attraktion gilt das geschichtsreiche Fort Jesus, das 1593 von den Portugiesen errichtet wurde und in der Folgezeit mehrfach den Besitzer wechselte. Das Fort ist gut erhalten und beherbergt heute ein interessantes Museum über die ersten Kolonialisten der Stadt.

Comments are closed.