FacebookTwitterYouTube

Safaris in Sambia

Sambia ist mit Abstand das unterschätzteste Land im südlichen Afrika! Trotz erstklassiger Nationalparks die beeindruckende Tierbeobachtungen bieten, guter Infrastruktur und eine einzigartige Natur bereisen nur wenige Besucher Sambia. 

Sambia Safaris

sind einmalig. Dank der wenigen Besucher und der unberührten Parks wird einem ein einzigartiges Safari Feeling vermittelt. Man fühlt sich alleine im Busch und kann bei interessanten Sichtungen von Katzen oder Elefanten die Tiere in aller Ruhe beobachten. Ohne dabei von anderen Besuchermassen gestört zu werden. Folgende Höhepunkte sind bei Safaris in Sambia möglich: 

  • spektakuläre Tierbeobachtungen
  • Elefanten die Flüsse überqueren
  • eine große Anzahl an Raubkatzen
  • abwechslungsreiche Safari Aktivtäten mit Kanus, Booten und Safarifahrzeugen
  • gut ausgebildete Guides
  • einzigartige, durch den Massen-Tourismus verschonte Schutzgebiete
  • freundliche Menschen

Weitere Reisen in Sambia und den Nachbarländern…


Beliebteste Safaris in Sambia

 

Ursprüngliches Sambia, 10-tägige Safari, ÜN in festen Unterkünften

Ursprüngliches Sambia

10-tägige Safari, ÜN in festen Unterkünften
ab 4.540 EUR p.P. im DZ

Besuchen Sie auf einer fantastischen Reise die Nationalparks Kafue, Lower Zambezi und South Luangwa und erleben Sie die ursprüngliche Wildnis Sambias.


Einmal durch das südliche Afrika und zurück, 24-tägige Overland Tour, Camping

Einmal durch das südliche Afrika und zurück…

24-tägige Overland Tour, Camping
2.125 EUR

Vom Chobe Nationalpark über die Victoria Fälle zu den saftigen Wäldern Sambias und den Teeplantagen in Malawi – das ist es, was Sie auf dieser Tour erwartet.


Weitere Reisen in Sambia und den Nachbarländern…


Sehenswürdigkeiten in Sambia 

South Luangwa Nationalpark

Der South Luangwa Nationalpark ist unbestritten eines der größten Juwelen unter den Parks in Afrika und ein „Muss“ für Natur- und Tierfreunde auf einer Safari durch Sambia. Die Tierwelt im Luangwatal ist sehr artenreich. Neben Antilopenarten wie Wasserböcke, Kudus, Schirrantilopen und Zebras sind auch Pukus und Thornicroft‘s Giraffen zu sehen. Elefanten, Büffel, Löwen, Leoparden, Geparde und Wildhunde sind häufig anzutreffen und gerade für die Sichtung von Leoparden ist der South Luangwa berühmt. 400 verschiedene Vogelarten lassen die Herzen von Vogelkundlern höher schlagen. Neben dem Artenreichtum sind die wenigen Besucher das zweitwichtigste Argument für einen Besuch.

Lower Zambezi Nationalpark

Auch der Lower Zambezi Nationalpark sollte auf keiner Safari durch Sambia fehlen. Auf dem Weg zur Mündung in den Indischen Ozean in Mosambik fließt der mächtige Zambezi unter anderem auch durch Sambia. Neben Game Drives ist der Lower Zambezi Nationalpark vor allem für seine Kanutouren auf dem Fluss bekannt. Zusammen mit erfahrenen Guides können Safari Begeisterte auf vier- bis fünftätigen Touren den Zambezi hinunter paddeln und dabei allerlei Tiere sehen, die zum Trinken an das Flussufer kommen. Geschlafen wird auf den Inseln inmitten des mächtigen Flusses: ein unvergessliches Naturerlebnis.

Victoria Fälle 

Bei den Victoria Fällen ergießt sich der mächtige Fluss Zambezi 108 Meter in die Tiefe und bildet dabei die größte, einheitlich hinabstürzende Wassermasse der Welt. Das Wasser des Zambezi kommt aus dem angolanischen Hochland und der höchste Wasserstand erreicht die Victoria Fälle von März bis Mai. Im November und Dezember wird aus den Wassermassen ein Flüsschen. Insbesondere in den Monaten mit wenig Wasser sind die Victoria Fälle von der Simbabwe Seite aus imposanter.

Kafue Nationalpark

Der Kafue Nationalpark ist der größte Park Sambias und weist die größte Artenvielfalt auf. Auf einer Fläche von 22.000 Quadratkilometern ist er mehr als halb so groß wie die Schweiz. Die beste Reisezeit für den Kafue ist Mai bis November. Neben Sitatungas, Pukus, Elefanten, Löwen und Leoparden sind vor allem die hier lebenden Wildhunde die größte Attraktion des Kafue Nationalparks.

Beste Reisezeit für Sambia 

Die beste Zeit um Sambia zu besuchen ist sicherlich der Winter von Anfang Mai – Ende Oktober. Je nach Jahr und Heftigkeit der Regenzeit kann man Sambia auch in den anderen Monaten besuchen. Nach langen Regenfällen ist es jedoch weniger ratsam, da die Straßen dann rutschig werden und teilweise unpassierbar sind. Viele Camps und Unterkünfte haben in der Zeit von Dezember bis März geschlossen.

Beste-Reisezeit-fuer-Sambia

Eine Safari in Sambia kann man hervorragend mit einem Badeaufenthalt am Lake Malawi oder an den Stränden von Mosambik kombinieren. Für eine ausgedehnte Safari empfiehlt sich eventuell auch die Kombination mit Simbabwe oder Botswana.

Comments are closed.