FacebookTwitterYouTube

15-5750Fotoreise Botswana mit Wolfgang Bauer

15-tägige Fotosafari, ÜN in festen Unterkünften

Jetzt Anfragen

Code: ET15BOTFOT

Von: Windhoek

Bis: Maun

Teilnehmerzahl: 4 bis 6

Preis: 5.750 EUR p.P.im DZ

Einzelzimmerzuschlag: 1.150 EUR

Begeben Sie sich mit uns auf eine spannende Fotosafari durch den Nordosten Namibias und Botswana. In Namibia stehen die Beobachtung von Großkatzen im Okonjima Game Reserve und ein Besuch eines traditionellen San-Dorfes im Buschmannland auf dem Programm. Außerdem besuchen Sie den malerischen Caprivistreifen und erkunden die vielfältige Tierwelt, die an den Flüssen Okavango und Kwando anzutreffen ist. In Botswana erleben Sie Foto-Highlights wie den Chobe Nationalpark, der einer der wildreichsten Parks im südlichen Afrika ist und u.a. über 40.000 Dickhäuter beheimatet, sowie die atemberaubende Ntwetwe Pan, eine Salzpfanne, die Ihnen einen landschaftlich einzigartigen Kontrast bietet.
Mit etwas Glück können Sie hier aus nächster Nähe Erdmännchen mit Ihrer Kamera einfangen. Bei einem Abstecher nach Simbabwe fotografieren Sie die gigantischen Victoria Falls und zum krönenden Abschluss erwartet Sie eine zweitägige Flugsafari in das Okavango Delta, welches Lebensraum zahlreicher Wildtiere ist. Bei dieser Reise steht neben einer abwechslungsreichen Landschaft vor allem die Tierfotografie im Vordergrund.

Begleitet werden Sie von unserem Foto-Guide Wolfgang Bauer, der die Länder bereits mehrfach bereist und im Verlauf seiner Reisen die verschiedensten Fotomotive bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen mit seiner Kamera festgehalten hat. Entsprechend ist diese Fotoreise so geplant, dass Sie die fotografischen Highlights zu optimalen Tageszeiten erleben. Gute Grundkenntnisse im Umgang mit Ihrer Kamera werden für diese Reise vorausgesetzt. Ein Stativ sowie ein Telezoomobjektiv mit größerer Brennweite erhöhen die Chancen auf eine sehr gute Fotoausbeute. Wolfgang Bauer – Dipl. Betriebswirt, Fotograf und Referent von Reisevorträgen – wird Sie in allen Belangen der Fotografie unterstützen.

PDF Tourverlauf_ET15BOTFOT Fotoreise Botswana

Tag 1-6 | Namibia

  • Okonjima Game Reserve: Beobachtung von Großkatzen
  • Grootfontein: Besuch eines Dorfes der Ju/‘Hoansi-San
  • Caprivistreifen: Besuch der Popa Falls, malerische Flusslandschaften am Okavango und Kwando
  • Bwabwata Nationalpark: Safari im Kwando Core

 

Tag 7-15 | Botswana

  • Chobe Nationalpark: Safari und Fotojagd auf Großwild
  • Simbabwe: Besuch der Victoria Falls
  • Lesoma Valley: Wildbeobachtung und Fotografie von einem „Fotobunker“ aus
  • Magkgadkgadi Pans: Erkundung einer Salzpfanne und Besuch einer Erdmännchenkolonie
  • Okavango Delta: Exklusive Flugsafari mit zwei Übernachtungen im Okavango Delta

Tag 1 | Windhoek, Namibia - Okonjima Game Reserve, Namibia

Fahrstrecke ca. 270 km; reine Fahrzeit ca. 4 Stunden

Nach Ihrer morgendlichen Ankunft werden Sie von Wolfgang Bauer und unserem Elefant-Tours Guide am Flughafen Windhoek (bzw. nach vorzeitiger Anreise in Ihrem Gästehaus in der Stadt) begrüßt und abgeholt. Sobald das Gepäck aller Reiseteilnehmer im Safarifahrzeug verstaut wurde, verlassen Sie Windhoek und fahren in Richtung Norden. Nachmittags erreichen Sie das Okonjima Game Reserve. Sie checken im Okonjima Plains Camp ein und haben etwas Zeit, sich auszuruhen und frisch zu machen. Das Okonjima Game Reserve ist Heimat der AfriCat-Stiftung. Hier werden Großkatzen aufgenommen, untersucht und rehabilitiert - mit dem Ziel, dass sie wieder in die Freiheit entlassen werden können. Nachmittags nehmen Sie an einer Pirschfahrt im Wildreservat teil, bei der Sie mit etwas Glück Großkatzen sichten und aus nächster Nähe fotografieren können. Übernachtung in den Garden Rooms des Okonjima Plains Camps.
Abendessen

 

Tag 2 | Okonjima Game Reserve, Namibia - Region Grootfontein, Namibia

Fahrstrecke ca. 340 km; reine Fahrzeit ca. 4-5 Stunden

Nach dem Frühstück verlassen Sie Okonjima und fahren am Waterberg vorbei in Richtung Nordosten. Ihr Tagesziel ist das Roy‘s Rest Camp, eine einfache und rustikale Unterkunft, die auf dem privaten Farmland „Elandslaagte“ liegt. Die Region zählt zum Buschmannland, der Heimat der San. Am Nachmittag unternehmen Sie eine kleine Wanderung zur Vogelbeobachtung. Bei guter Sicht steht nach Einbruch der Dunkelheit das Fotografieren des Sternenhimmels auf dem Programm. Übernachtung im Roy‘s Rest Camp.
Frühstück | Abendessen

 

Tag 3 | Region Grootfontein, Namibia -  Rundu, Namibia

Fahrstrecke ca. 350 km; reine Fahrzeit ca. 5 Stunden

Früh beginnt Ihr Tag und Sie machen sich auf den Weg zu einem Buschmanndorf, um die ursprüngliche Lebensweise, die Traditionen und die Kultur der Ju/‘Hoansi-San kennenzulernen. Während einer Wanderung in Begleitung eines lokalen Guides erhalten Sie interessante Einblicke und können diese fotografisch festhalten. Danach fahren Sie weiter nach Rundu - Hauptstadt und wirtschaftliches Zentrum der Region Kavango im Nordosten von Namibia. Die Stadt hat nur wenige Sehenswürdigkeiten, jedoch herrscht ein lebendiges Marktleben in den Markthallen und auf den Straßenmärkten, wo vor allem Fisch und Lebensmittel der lokalen Fischer und Bauern angeboten werden. Sie übernachten außerhalb von Rundu in der n’Kwazi Lodge, die idyllisch am Okavango River liegt. Genießen Sie einen grandiosen Sonnenuntergang und fangen Sie die magische Stimmung mit Ihrer Kamera ein.
Frühstück | Abendessen

 

Tag 4 | Rundu, Namibia -  Caprivistreifen, Namibia

Fahrstrecke ca. 230 km; reine Fahrzeit ca. 3 Stunden

Nach dem Frühstück erhalten Sie einen Einblick in das hiesige Ökosystem und besuchen im Anschluss eine lokale Schule, die u.a. von Wolfgang Bauer unterstützt wird. Gegen Mittag geht Ihre Reise weiter in Richtung Westen. Der Caprivistreifen ist ein Relikt „verrückter“ kolonialer Grenzarchitektur, die darauf abzielte, eine durchgehende Verbindung zwischen Deutsch-Südwestafrika und Deutsch-Ostafrika zu schaffen. Viele Jahre lang war der Caprivistreifen für Besucher nicht zugänglich, da aufgrund der Grenzstreitigkeiten zwischen Namibia, Angola und Botswana ein sicherer Besuch unmöglich war. Diese jahrelange Unberührtheit macht den heutigen Reiz dieser Gegend Namibias aus. Freuen Sie sich auf einen Fotostopp bei den Popa Falls und auf eine Bootsfahrt zum Sonnenuntergang auf dem Okavango River. Sie übernachten in der RiverDance Lodge.
Frühstück | Abendessen

 

Tag 5-6 | Caprivistreifen, Namibia - Bwabwata Nationalpark, Namibia

Fahrstrecke Tag 5: ca. 250 km; reine Fahrzeit ca. 4 Stunden
Fahrstrecke Tag 6: je nach Routenwahl und Tieraufkommen

Während der Fahrt durch den lebhaften Caprivistreifen passieren Sie einige Dörfer, die hauptsächlich vom Fischverkauf und Ackerbau leben. Mit etwas Glück kreuzt Großwild immer wieder Ihren Weg. Ihr Ziel für die kommenden Tage ist die einzigartige Nambwa Tented Lodge im Bwabwata Nationalpark. Diese Lodge wurde 2014 auf Plattformen in den Kronen weit ausladender Baumgruppen am Ufer des Kwando erbaut und bietet neben erstklassigem Komfort auch exzellente Tiererlebnisse. Nicht selten kommt es vor, dass Elefantenherden vorbeiziehen und von der Aussichtsterrasse beobachtet und ideal fotografiert werden können. Nachmittags lädt die komfortable Lodge zum Entspannen und Sortieren der bisherigen Fotoausbeute ein. Am nächsten Tag erkunden Sie den Park auf ausgiebigen Pirschfahrten und machen Fotojagd auf Elefanten und andere Parkbewohner. Optional sind Bootstouren zum Sonnenuntergang möglich. Zwei Übernachtungen in der Nambwa Tented Lodge.
Frühstück | Abendessen

 

Tag 7-8 | Bwabwata Nationalpark, Namibia - Chobe Forest, Botswana

Fahrstrecke Tag 7: ca. 250 km; reine Fahrzeit ca. 4 Stunden
Fahrstrecke Tag 8: je nach Routenwahl und Tieraufkommen

Nach dem Frühstück fahren Sie über die Grenze nach Botswana. Ihr Ziel ist das Chobe Elephant Camp, welches auf einer Anhöhe oberhalb des Chobe Rivers nur wenige Kilometer außerhalb des gleichnamigen Nationalparks liegt. Das Camp bietet nicht nur ein einzigartiges Design und eine großartige Aussicht über die beeindruckende Landschaft, sondern auch zugleich einen komfortablen Rückzugsort im afrikanischen Busch. In den kommenden zwei Tagen steht die Tierfotografie im Vordergrund. Der Chobe Nationalpark ist mit mehr als 40.000 Elefanten sicherlich der Park mit der höchsten Elefantendichte in Afrika. Nachmittags begeben Sie sich auf eine Bootssafari auf dem Chobe River, um die im Wasser lebenden Tiere wie Krokodile oder Flusspferde und die Tiere, die zum Trinken an das Flussufer kommen, fotografisch festzuhalten. Am nächsten Tag werden Sie den wildreichen Park auf einer 4x4 Safari mit einem lokalen Guide erkunden. Große Elefanten- und Büffelherden sind keine Seltenheit und neben verschiedenen Antilopenarten, Giraffen und Zebras werden oft auch Großkatzen gesichtet. Abends steht noch einmal eine Bootssafari auf dem Programm. Sie verbringen zwei Nächte im Chobe Elephant Camp.
Frühstück | Mittagessen | Abendessen | Aktivitäten | ausgewählte Getränke

 

Tag 9 | Chobe Forest, Botswana - Victoria Falls, Simbabwe

Fahrstrecke ca. 150 km; reine Fahrzeit ca. 2-3 Stunden

Nach einigen sensationellen Safaritagen fahren Sie morgens weiter nach Westen und überqueren die Grenze nach Simbabwe. Sie besuchen „Mosi oa Tunya“, frei übersetzt: der Rauch, der donnert – die Victoria Falls, die zweitgrößten Wasserfälle der Welt. Auf einem ausgedehnten Spaziergang entlang der Wasserfälle können Sie sich fotografisch austoben. Optional wird in Victoria Falls eine Vielzahl an Aktivitäten angeboten. Für Liebhaber der Fotografie ist sicherlich eine Bootstour auf dem Sambesi oder ein Rundflug mit dem Helikopter oder Ultraleichtflugzeug interessant. Abenteuerlustige haben die Möglichkeit, einen Bungee-Sprung zu wagen oder am spektakulären White Water Rafting teilzunehmen. Übernachtung in der Bayete Guest Lodge.
Frühstück

 

Tag 10 | Victoria Falls, Simbabwe - Chobe Nationalpark, Botswana

Fahrstrecke ca. 100 km; reine Fahrzeit ca. 2 Stunden

Vormittags haben Sie noch einmal die Möglichkeit, optional an einem Rundflug teilzunehmen, um die beeindruckenden Wasserfälle aus der Vogelperspektive zu fotografieren. Danach führt Sie Ihre Reise zurück nach Botswana. Bei Kasane essen Sie zu Mittag. Im Anschluss fahren Sie zum Senyati Safari Camp, welches im Lesoma Valley am Rande des Chobe Nationalparks liegt. Die Unterkunft besteht aus sehr einfachen Bungalows, jedoch steht hier aus fotografischer Sicht die Lage im Vordergrund. Freuen Sie sich auf die Abenddämmerung und eine lebhafte Nacht im „Fotobunker“ mit Sicht auf ein nahegelegenes Wasserloch. Übernachtung in den einfachen Bungalows des Senyati Safari Camps.
Frühstück | Mittagessen | Abendessen

 

Tag 11 | Kasane, Botswana - Region Makgadikgadi, Botswana

Fahrstrecke ca. 420 km; reine Fahrzeit ca. 6 Stunden

Je nach Tieraufkommen war die Nacht nur kurz... Sie verlassen das Camp und fahren zu einem gemütlichen Frühstück nach Kasane. Danach erfolgt eine längere Fahrt zu den Makgadikgadi Pans, den Überresten des riesigen Lake Makgadikgadi, der einst mit einer Größe von 80.000 Quadratkilometern und einer Tiefe von bis zu 30 Metern einer der größten Binnenseen Afrikas war.  Der späte Nachmittag steht Ihnen zum Ausruhen und Sortieren Ihrer Fotos zur freien Verfügung. Auf dem Gelände Ihrer heutigen Unterkunft gibt es mächtige Affenbrotbäume, die im Farbenspiel des Sonnenuntergangs ein tolles Fotomotiv bieten. Im À-la-carte-Restaurant lassen Sie den Abend ausklingen. Übernachtung in den rustikalen Bungalows des Planet Baobab.
Frühstück

 

Tag 12 | Region Makgadikgadi, Botswana - Maun, Botswana

Fahrstrecke ca. 200 km; reine Fahrzeit ca. 3-4 Stunden

Nach einem kleinen Frühstück geht es am frühen Morgen mit einem lokalen Guide im 4x4 Fahrzeug zur Ntwetwe Pan. Dort werden Sie einmal „nichts“ fotografieren. Landschaftlich bietet Ihnen die weite Salzpanne, die einer atemberaubenden Mondlandschaft gleicht, einen abwechslungsreichen Kontrast und lädt zu fotografischen Spielereien ein. Des Weiteren besuchen Sie eine Erdmännchenkolonie, die mit etwas Glück vor Ihrer Linse posiert. Während des Ausflugs wird ein Frühstück in Form eines Picknicks serviert. Nach Ihrer Rückkehr zum Planet Baobab können Sie sich bei einem gemütlichen Mittagessen stärken (optional) und die Erlebnisse des Vormittags noch einmal Revue passieren lassen. Im Anschluss erfolgt die Weiterfahrt im Elefant-Tours Safarifahrzeug nach Maun. Sie übernachten in der Maun Lodge.
Frühstück

 

Tag 13-14 | Maun, Botswana - Okavango Delta, Botswana

Fahrt zum Flughafen Maun, wo Sie sich von Ihrem Elefant-Tours Guide verabschieden. Zusammen mit Wolfgang Bauer steigen Sie in ein Kleinflugzeug, welches Sie in das Herz des Okavango Deltas bringt. Während des Fluges haben Sie eine atemberaubende Aussicht über das größte Binnendelta Afrikas. Ihr Ziel ist das Pom Pom Camp, welches sich in einem privaten Konzessionsgebiet westlich des Moremi Game Reserves befindet. Das Camp im klassischen Safaristil bietet hochwertigen Komfort in traditionellen Meruzelten und liegt traumhaft an einer mit Seerosen bewachsenen Lagune. Hier leben verschiedene Antilopenarten, Elefanten, afrikanische Wildhunde und Löwen – um nur einige Beispiele zu nennen. Außerdem ist das Okavango Delta ein echtes Vogelparadies. Die Zeit im Delta verbringen Sie damit, in Mokoros (Einbaumkanus) durch die engen, sich windenden Kanäle zu gleiten und auf Buschwanderungen die vielfältige Tier- und Pflanzenwelt zu erkunden. Des Weiteren unternehmen Sie Pirschfahrten und Nachtsafaris mit lokalen Guides. Zwei Übernachtungen im Pom Pom Camp.
Frühstück | Mittagessen | Abendessen | Aktivitäten | ausgewählte Getränke

 

Tag 15 | Okavango Delta, Botswana - Maun, Botswana, Ende der Tour

Mit vielen tollen Eindrücken und gefüllten Speicherkarten kehren Sie von Ihrer exklusiven Flugsafari mit dem Kleinflugzeug wieder zurück nach Maun. Hier endet Ihre Fotoreise. Sie verabschieden sich von Wolfgang Bauer und treten Ihren Rückflug nach Hause oder Ihre individuelle Weiterreise an, die wir gerne für Sie organisieren.
Frühstück

 

Hinweis | Teilnehmerzahl: mindestens 4, maximal 6 Personen. Bei Fragen kontaktieren Sie einfach das Elefant-Tours Team.

 

Enthaltene Leistungen:
  • Transport im 4x4 Safarifahrzeug (Toyota Landcruiser mit Klappdach)
  • Fotografische Betreuung durch Wolfgang Bauer
  • Professioneller, deutschsprachiger Elefant-Tours Fahrer/Guide
  • 14 Übernachtungen in teils hochwertigen Lodges, teils einfachen Camps und Gästehäusern
  • Exklusive Flugsafari in das Okavango Delta mit Transport im Kleinflugzeug
  • Aktivitäten wie angegeben; Safariaktivitäten im Chobe Nationalpark und im Okavango Delta werden mit lokalen Guides durchgeführt
  • Mahlzeiten wie angegeben
  • Alle Nationalparkgebühren
  • Mineralwasser im Safarifahrzeug

 

Nicht enthaltene Leistungen:
  • Internationale Flüge
  • Getränke und Mahlzeiten, die nicht angegeben sind
  • Optionale Aktivitäten, Trinkgelder, persönliche Ausgaben
  • Visagebühr für Simbabwe (z. Zt. 35 USD pro Person)
  • Private Reiseversicherungen