FacebookTwitterYouTube

16-1745Simbabwe Entdecken

16-tägige Overland Tour, Camping

Jetzt Anfragen

Code: DR16ZIMCAM

Von: Johannesburg

Bis: Johannesburg

Teilnehmerzahl: 6-17

Preis: 1.745 EUR

Von Johannesburg fahren Sie mit dem Overland Truck über die Grenze nach Simbabwe zu den imposanten Great Zimbabwe Ruins. Die wunderschönen Landschaften sowie Flora und Fauna des Save River Game Reserves und der Eastern Highlands werden Sie auf der Fahrt in den Norden erkunden. Über die Hauptstadt Harare geht es weiter zum Lake Kariba, der zu den größten Stauseen der Welt zählt. Über die Kariba-Talsperre gelangen Sie nach Sambia, wo Sie an einer 3-tägigen Kanusafari teilnehmen. Zurück in Simbabwe besuchen Sie die beeindruckenden Victoria Falls. Im Hwange Nationalpark, dem größten Nationalpark des Landes, können Sie mit etwas Glück die „Big Five“ beobachten. Uralte Felskunst sowie das Aufspüren von Nashörnern stehen im Matobo Nationalpark im Vordergrund. Nach einem letzten Zwischenstopp in Limpopo in Südafrika endet diese fantastische Reise in Johannesburg.

PDF Tourverlauf_DR16ZIMCAM SimbabweEntdecken_16Tage

Tag 1-6 | Simbabwe

  • Great Zimbabwe Ruins: Besichtigung der Great Zimbabwe Ruins (UNESCO Weltkulturerbe)
  • Save River Game Reserve: Pirschfahrten und Wanderungen
  • Eastern Highlands: Wandern in abwechslungsreicher Landschaft
  • Harare: African Unity Square, Parliament of Zimbabwe, Town House
  • Lake Kariba: Bootsfahrt, Kariba-Talsperre

Tag 1 | Johannesburg, Südafrika – Great Zimbabwe, Simbabwe

Fahrstrecke ca. 850 km, reine Fahrzeit ca. 10-11 Stunden

Die Tour beginnt um 06:30 Uhr in Johannesburg, wo der Truck beladen wird. Anschließend fahren Sie in Richtung Norden und überqueren um die Mittagszeit bei Beit Bridge die Grenze zu Simbabwe. Nachdem die Einreiseformalitäten erledigt sind, fahren Sie weiter nach Masvingo und zu den Great Zimbabwe Ruins. Dort werden Sie Ihre erste Nacht in einer Lodge verbringen.
Keine Mahlzeiten

 

Tag 2-3 | Great Zimbabwe, Simbabwe – Save River Game Reserve, Simbabwe

Fahrstrecke ca. 200 km, reine Fahrzeit ca. 3-4 Stunden

Bei Sonnenaufgang fahren Sie zu den weltberühmten Ruinen von Great Zimbabwe. Sie wurden zwischen dem 11. und 14. Jahrhundert erbaut. Die Mauern sind bis zu 6 Meter dick und 12 Meter hoch. Ohne Gebrauch von Mörtel wurden die Steine kunstreich zu gewaltigen Steinmauern aufgetürmt. Die Ruinenstadt war bis zum 15. Jahrhundert Zentrum der politischen Macht und Sitz der Könige. Nach der Erkundungstour durch die Ruinen fahren Sie weiter zum Save River Game Reserve, einem Naturreservat mit den besten Naturerlebnissen in Simbabwe. Sie werden zwei Nächte auf einem rustikalen Campingplatz verbringen. Während der folgenden Tage werden Sie das Game Reserve auf Wanderungen sowie auf Pirschfahren in einem offenen Safarifahrzeug erkunden.
Frühstück | Mittagessen | Abendessen

 

Tag 4 | Save River Game Reserve, Simbabwe – Eastern Highlands, Simbabwe

Fahrstrecke ca. 300 km, reine Fahrzeit ca. 4-5 Stunden

Am Morgen verlassen Sie das Lowveld und fahren via Mutare in die Eastern Highlands. Das Gebirge trennt Simbabwe von Mosambik und ist bekannt für seine guten Wandermöglichkeiten und seine spektakuläre Landschaft. Am Nachmittag werden Sie eine kurze Wanderung in die Berge unternehmen. Sie übernachten auf einem Campingplatz.
Frühstück | Mittagessen | Abendessen

 

Tag 5 | Eastern Highlands, Simbabwe – Chinhoyi, Simbabwe

Fahrstrecke ca. 400 km, reine Fahrzeit ca. 5-6 Stunden

Nach einem frühen Aufbruch geht die Fahrt weiter nach Harare. In der Hauptstadt von Simbabwe haben Sie kurz Zeit zum Einkaufen, Mittagessen (auf eigene Kosten) und Erkunden der Stadt. Dann Weiterfahrt nach Chinhoyi, wo Sie am Nachmittag auf eine Wanderung gehen und die Umgebung des Camps erkunden werden. Sie übernachten auf einem Campingplatz bei Chinhoyi.
Frühstück | Abendessen

 

Tag 6 | Chinhoyi, Simbabwe – Kariba, Simbabwe

Fahrstrecke ca. 300 km, reine Fahrzeit ca. 4-5 Stunden

Nach einer kurzen Fahrt erreichen Sie das Zambezi Valley. Im Zambezi Valley folgen Sie einem Elefantenpfad, einem angestammten Pfad, den die Elefanten schon seit vielen Jahren begehen. Am Nachmittag erreichen Sie den Lake Kariba, den drittgrößten See der Welt, der von Menschenhand erschaffen wurde. Nach Ankunft unternehmen Sie eine Bootsfahrt auf dem Lake Kariba. Am Abend übernachten Sie auf einem Campingplatz am Lake Kariba.
Frühstück | Mittagessen | Abendessen

 

Tag 7 | Kariba, Simbabwe – Zambezi River, Sambia

Fahrstrecke ca. 200 km, reine Fahrzeit ca. 3-4 Stunden

Nachdem Sie am Morgen das Städtchen Kariba erkundet haben, überqueren Sie die Kariba-Talsperre, die zwischen 1955 und 1959 gebaut wurde und den Zambezi aufstaut. Die Bogenmauer aus Beton ist 128 Meter hoch und 617 Meter breit. Kurz hinter der Talsperre fahren Sie über die Grenze nach Sambia. Der nächste Halt ist bei Gwabi, wo Sie bewundern können, wie der Kafue als ruhig fließender und tiefer Strom in einer Breite von 180 Metern in den Zambezi River mündet. Am Nachmittag bereiten Sie sich auf die Kanutour vor, die am nächsten Tag starten wird. Sie übernachten auf einem Campingplatz.
Frühstück | Mittagessen | Abendessen

 

Tag 8-10 | Kanutour auf dem Zambezi, Sambia

Heute beginnt Ihre Kanutour auf dem mächtigen Zambezi River, der eine natürliche Grenze zwischen Sambia und Simbabwe bildet. Sie starten in den frühen Morgenstunden und nehmen nur das Nötigste an Ausrüstung mit. Es geht stromabwärts, sodass kaum körperliche Anstrengungen erforderlich sind, um auf dem Fluss zu navigieren. Verbringen Sie schöne Stunden auf dem Fluss, lassen Sie sich einfach treiben und genießen Sie die faszinierende Landschaft und die Tier- und Vogelwelt. Auf der Seite von Simbabwe grenzt der Mana Pools Nationalpark an den Fluss und garantiert ein tolles Natur- und Tiererlebnis. Abends campen Sie auf einer Insel mitten in der Wildnis, umgeben von wilden Tieren, einschließlich Flusspferden. Dies ist eine einzigartige Erfahrung, da Sie weit ab von jeglicher Zivilisation sein werden. Die Kanutour endet an Tag 10 am Chongwe River, der die westliche Grenze des Lower Zambezi Nationalparks in Sambia darstellt. Sie werden zurück nach Gwabi gebracht, wo Sie eine weitere Nacht verbringen werden. Am Abend können Sie sich auf eine tolle Mahlzeit in einem Restaurant freuen (auf eigene Kosten).
3x Frühstück | 3x Mittagessen | 2x Abendessen

 

Tag 11-12 | Zambezi River, Sambia – Victoria Falls, Simbabwe

Fahrstrecke ca. 500 km, reine Fahrzeit ca. 6-7 Stunden

Nach einem zeitigen Frühstück fahren Sie nach Livingstone. Bevor Sie die historische Eisenbahnbrücke überqueren, die die Batoka-Schlucht unterhalb der Victoria Falls überspannt und die Länder Simbabwe und Sambia miteinander verbindet, werden Sie die beeindruckenden Wasserfälle bereits zum ersten Mal sehen. Am Nachmittag haben Sie Zeit, die Wasserfälle sowie den Ort Victoria Falls intensiver zu erkunden. Sie verbringen zwei Nächte in der Greenfire Lodge Victoria Falls. Am folgenden Tag haben Sie die Gelegenheit, an einer White Water Rafting Tour unterhalb der Wasserfälle teilzunehmen oder die Victoria Falls aus der Luft per Hubschrauber zu erkunden (beides auf eigene Kosten). An einem der beiden Tage werden Sie in einem Restaurant zu Abend essen (eigene Kosten).
2x Frühstück | 1x Mittagessen | 1x Abendessen

 

Tag 13 | Victoria Falls, Simbabwe – Hwange Nationalpark, Simbabwe

Fahrstrecke ca. 150 km, reine Fahrzeit ca. 2-3 Stunden

Nach den erlebnisreichen Tagen in Victoria Falls verlassen Sie das Städtchen und fahren zum Hwange Nationalpark. Bereits am Nachmittag werden Sie auf eine erste ausgedehnte Pirschfahrt in einem offenen Safarifahrzeug oder auf eine Wanderung gehen. Mit rund 14.650 km² ist der Hwange Nationalpark der größte in Simbabwe und beheimatet eine der höchsten Elefantenpopulationen Afrikas sowie über 100 weitere Säugetierarten und 400 verschiedene Vogelarten. Sie übernachten auf einem Campingplatz.
Frühstück | Mittagessen | Abendessen

 

Tag 14 | Hwange Nationalpark, Simbabwe – Matobo Nationalpark, Simbabwe

Fahrstrecke ca. 400 km, reine Fahrzeit ca. 5-6 Stunden

In den frühen Morgenstunden verlassen Sie den Hwange Nationalpark und fahren via Bulawayo zum Matobo Nationalpark, welcher aufgrund seiner vielzähligen uralten Felsmalereien von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurde. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Pirschfahrt im Park. Unterwegs steigen Sie immer mal wieder aus und folgen den Spuren von Nashörnern. Der Campingplatz für die heutige Nacht liegt eingebettet zwischen beeindruckenden Granitfelsen.
Frühstück | Mittagessen | Abendessen

 

Tag 15 | Matobo Nationalpark, Simbabwe – Limpopo, Südafrika

Fahrstrecke ca. 400 km, reine Fahrzeit ca. 5-6 Stunden

Nach einem zeitigen Frühstück führt Sie Ihre Reise zurück über die Grenze nach Südafrika. Kurz hinter der Grenze schlagen Sie Ihr Camp in einem privaten Game Reserve auf. Am Nachmittag können Sie sich von der spannenden Reise erholen oder Sie besichtigen uralte Felsmalereien und erkunden die traumhaft schöne Umgebung des Camps.
Frühstück; Mittagessen; Abendessen

 

Tag 16 | Limpopo, Südafrika – Johannesburg, Südafrika

Fahrstrecke ca. 400 km, reine Fahrzeit ca. 5-6 Stunden

Nach einem gemütlichen letzten Morgen packen Sie den Truck ein letztes Mal und fahren nach Johannesburg. Die Tour endet am Nachmittag in Johannesburg.
Frühstück

 

Enthaltene Leistungen:
  • Reiseverlauf wie beschrieben
  • 12 Übernachtungen im 2-Personen-Zelt auf Campingplätzen
  • 3 Übernachtungen in festen Unterkünften 
  • Transport im Overland Truck und 4x4 Safarifahrzeug
  • Professioneller, englischsprachiger Guide
  • Mahlzeiten wie angegeben
  • Alle Nationalparkgebühren
  • Campingausrüstung (außer Schlafsack und Kissen)

 

Nicht enthaltene Leistungen:
  • Flüge (international und national)
  • Getränke und Mahlzeiten, die nicht angegeben sind
  • Visa, optionale Aktivitäten, Trinkgelder, persönliche Ausgaben
  • Private Reiseversicherungen